Smart XC Ski
Smarte Technik findet die optimalen Langlaufski

Langlaufski mit RFID-Chip sollen es Händlern ermöglichen, für jeden Kunden die optimalen Sportgeräte zu finden. Mithilfe einer dazu passenden App lassen sich zudem die eigenen Laufleistungen kontrollieren und nützliche Wachstipps abrufen.

Erfinder ist der norwegische Skiproduzent Madshus. Wenn es nach ihm geht, befragen Händler ihre Kunden künftig auch zu bestimmten persönlichen Merkmalen und Vorlieben. Die gesammelten Daten – etwa die Körpergröße, das Gewicht, das Leistungsniveau, die Erfahrung oder der bevorzugte Laufstil – werden anschließend in eine spezielle Software eingegeben. Diese wertet die Informationen aus und schlägt sofort die optimalen Hightech-Ski vor.

Die Einbindung des RFID-Chips soll auch dabei helfen, die eigene Laufleistung zu verbessern. Hierfür werden die smarten Langlaufski mit einer App synchronisiert, die kostenlos für iOS- und Android-Geräte zur Verfügung steht. Damit lassen sich z.B. Aspekte wie Laufdistanz, Geschwindigkeit und verbrannte Kalorien überwachen. Nach der Eingabe des eigenen Gewichts und der Außentemperatur spuckt das Programm sogar Wachstipps aus. Das Hightech-Gadget hat allerdings seinen Preis: Die Skier sollen zwischen 389 und 550 Euro kosten. (Quelle: Madshus/hw)