ITK-Markt
Ultramobiles halten die PC-Umsätze auf Kurs

Das Marktforschungsinstitut Gartner erwartet, dass die Umsatzerlöse im weltweiten PC-Markt in diesem Jahr erstmals seit 2010 wieder leicht rückläufig sein werden. 

Anzeige
© just 4 business

Als Grund nennt das Unternehmen den hohen Kurs des US-Dollars im Verhältnis zu wichtigen Währungen wie dem Euro. Dadurch steigen die Preise und die verkauften Stückzahlen sinken. Außerdem schwäche sich das Wachstum bei den Tablet-Verkäufen weiter ab und bei den Smartphones gehe der Trend in Richtung preiswerterer Modelle.

Bei den Stückzahlen prognostiziert Gartner einen Rückgang der PC-Verkäufe um 2,4 %. Bei den Mobiltelefonen erwarten die Marktforscher einen Zuwachs um etwa 3,5 %, von den Ultramobiles (Tablets und Hybridgeräte), sollen etwa 4,3 % mehr über die Ladentische gehen. Trotz leicht sinkender PC-Verkäufe sehen die Analysten die Lage daher insgesamt in einem positiven Licht. (Quelle: Gartner/rf)