IT-Sicherheit
Wearables bergen große Risiken

© Florian Strohmaier, MittelstandsWiki

Rund 70 % der Mitarbeiter nutzen private Endgeräte am Arbeitsplatz, aber nur in 35 % der Unternehmen gibt es verbindliche Richtlinien dafür. Dabei hat fast ein Drittel der Mitarbeiter uneingeschränkten Zugriff auf das Firmen-WLAN. Das ergab eine Umfrage von Kroll Ontrack unter 220 deutschen IT-Verantwortlichen.

Auch Wearables oder E-Reader bilden für die IT-Abteilungen ein unkalkulierbares Risiko, da sie ein offenes Tor für Cyber-Angriffe und Malware sind. Eine weitere Gefahrenquelle sind die automatisierten Backups der mobilen Endgeräte, die alle Daten vollautomatisch in die Cloud laden. Auf diesem Weg verlassen auch vertrauliche Firmendaten das Unternehmensnetzwerk, unbemerkt von Mitarbeitern und Verantwortlichen. (Quelle: Kroll Ontrack/bs)