Open Source
Microsoft baut ein eigenes Linux

Azure Cloud Switch, © Microsoft
Azure Cloud Switch

Große Cloud-Betreiber wie Amazon, Google oder Microsoft haben das Problem, dass sie die Switches in ihren Rechenzentren ständig umkonfigurieren müssen, um auf wechselnde Anforderungen zu reagieren. Um diese Arbeit zu vereinfachen und die Konfiguration zentral erledigen zu können, hat Microsoft ein eigenes Switch-Betriebssystem entwickelt.

Azure Cloud Switch (ACS) ist eine Linux-Variante, die Microsoft an die eigenen Bedürfnisse angepasst hat. Das Betriebssystem ist unabhängig von der Hardware und läuft auf den Switches von Mellanox, Broadcom und Cavium. Über das Switch Abstraction Interface (SAI) des Open Compute Project stellt es eine Schnittstelle zum Netzwerkmanagement bereit.

Microsoft will ACS nur intern verwenden und nicht öffentlich zugänglich machen. Der Code soll jedoch dem Open Compute Project zur Verfügung gestellt werden. Das von Facebook gegründete Projekt entwirft Spezifikationen für offene Hardware-Designs, welche die Konfiguration von Rechenzentren vereinfachen sollen. (Quelle: Microsoft/rf)