Spiele-Editor
Microsoft macht Project Spark komplett kostenlos

Das bisher größte Update für sein Project Spark hat Microsoft für den 5. Oktober angekündigt. Von da an soll der Spielebaukasten als freie und offene Entwicklerplattform dienen. Bislang ist nur die Basissoftware kostenlos erhältlich gewesen, während der Nutzer für Erweiterungen und den Zugriff auf Bibliotheken bezahlen musste.

Anwender, die seit dem 28. Juli 2015 digitale Inhalte für das Projekt erworben haben, sollen eine Gutschrift in entsprechender Höhe für den Microsoft Store erhalten. Mit dem Update wachsen zudem die Möglichkeiten für die Entwickler. So wird etwa die maximale Größe des nutzbaren Terrains verdoppelt, und über zweihundert neue Inhalte – z.B. Drachen – stehen zur Auswahl. (Quelle: Microsoft/db)