Weihnachtsgeschäft
Cyberkriminelle nutzen den Feiertagsansturm

© Florian Strohmaier, MittelstandsWiki

Zurzeit haben IT-Abteilungen mit einem stark erhöhten Datenverkehr auf ihren Homepages zu kämpfen: Der Run auf die Weihnachtsgeschenke hat begonnen. Eine echte Herausforderung für IT-Experten, die ihre Websites auch in der stressigsten Zeit des Jahres vor Hackerangriffen und Ausfällen bewahren müssen.

Um auf den Ansturm vor Weihnachten vorbereitet zu sein, sollten IT-Verantwortliche ihre Prozesse vorher genauestens testen. Skalierbare Stresstests zeigen, wie viel Datenverkehr und Transaktionen eine Website verarbeiten kann. Etliche Tools helfen herauszufinden, wie die betroffenen Systeme bei Überlastung reagieren. Der Ernstfall kann so vermieden oder zumindest vorhergesehen werden.

Ebenso wichtig: Sollte eine Website mit Kundendaten gehackt werden, sind sicher verschlüsselte Daten für die Angreifer meist nutzlos. Allerdings werden nur zwei von drei Unternehmen von externen Dienstleistern darüber informiert, dass sie Opfer einer Cyberattacke geworden sind.

Und auch die Konsumenten sind derzeit besonders gefährdet. Um über die besten Angebote informiert zu werden, tragen sich jetzt mehr Kunden als sonst in Newsletterlisten ein. Die Postfächer sind voll mit Angeboten und Specials – die perfekte Tarnung für Phishing-Mails! Wer sich nur schnell durch die E-Mail-Flut klickt, übersieht oftmals die Warnzeichen. Das Software-Unternehmen Solarwinds gibt dazu folgende Tipps:

  • Statt auf den Link in einer E-Mail zu klicken, ist es deutlich sicherer, direkt auf die beworbene Website zu gehen.
  • Werfen Sie einen Blick auf die persönlichen Details in einer E-Mail. Wirkt die E-Mail-Adresse seriös? Ist die Anrede korrekt? Oft verraten sich Betrüger bereits durch auffallend viele Tippfehler und sprachliche Mängel. In seriösen E-Mails verstecken sich nur ganz selten Fehler dieser Art.
  • Eine separate Mail-Adresse für Shopping-Seiten trennt potenziell gefährliche Mails vom persönlichen oder beruflichen Account.
  • Kreditkarten gelten beim Online-Shopping im Vergleich mit EC-Karten allgemein als sicherer, da sie über mehr Sicherheitshürden verfügen.
  • Wer regelmäßig seine Kontoauszüge überprüft, entdeckt Unstimmigkeiten schneller und kann rechtzeitig handeln.
  • (Quelle: Solarwinds/bs)