Mehr Abos, mehr Umsatzbeteiligung
Apple erweitet Erlösmöglichkeiten für App-Entwickler

Apple-App-Entwicklung, © cienpiesnf – Fotolia

iOS-Entwicklern bietet Apple demnächst eine Reihe zusätzlicher Erlösmöglichkeiten. So wird es ihnen von Herbst an möglich sein, alle Arten von Apps über Abos zu vermarkten, die sich, falls nicht gekündigt, automatisch verlängern. Schon vom 13. Juni an ändert Apple außerdem das Beteiligungsmodell für im App Store abonnierbare Dienste.

Im ersten Jahr eines Abonnements erhalten Entwickler wie bisher 70 % des Umsatzes, vom zweiten Jahr an steigt ihr Anteil auf 85 %. Das gilt auch für zwischenzeitlich gekündigte, aber innerhalb von 60 Tagen erneuerte Abonnements. Außerdem sollen Entwickler die Abopreise künftig flexibler festlegen und beispielsweise den alten Preis für bestehende Abonnenten beibehalten, neuen Abonnenten aber einen höheren Preis berechnen können. (Quelle: Apple/db)