Innovators Summit Energy
Heise-Kongress widmet sich smarten Energie­systemen

© heise Events

Das Heise-Magazin Technology Review lädt für den 2. und 3. November 2016 ins LVR-Industrie­museum in Oberhausen zum Innovators Summit Energy. Der „Trend­kongress für die Energie­wirtschaft“ will Branchen­vertreter, Start-up-Gründer und Wissen­schaftler zusammenbringen, um Chancen und Risiken, Markt­potenziale und Geschäfts­modelle vernetzter Smart Energy Systems zu diskutieren.

Anzeige

Unter dem Motto „Das Energiesystem wird neu erfunden“ listet die Programmvorschau ausgesprochen interessante Vorträge, von virtuellen Kraftwerken über das Lastmanagement in der Industrie bis zu Vehicle-to-Grid-Lösungen. Reinhold Achatz, Leiter Corporate Technology bei ThyssenKrupp, wird mit dem Projekt Carbon2Chem z.B. eine neue Möglichkeit vorstellen, bei der sich die Grenzen von Produktions- und Industriewirtschaft bereits aufgelöst haben: Der Konzern will mit dem überschüssigen Strom Wasser in Wasserstoff und Sauerstoff spalten. „Mit dem zusätzlichen Wasserstoff“, sagt Achatz, „können wir mehr Kohlenmonoxid aus den Hüttengasen in Methangas, in Polymere oder Düngemittel umwandeln. Das ist eine Art der Energiespeicherung, nur eben nicht in Batterien, sondern in Produkten.“

Außerdem wird Dr. Gerhard Hörpel von der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und Mitgründer des dortigen MEET-Batterieforschungszentrums über den aktuellen Stand der Speicherforschung referieren. Prof. Dr. André Thess, Direktor des Instituts für Technische Thermodynamik am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt stellt die Schlüsselfrage „Wird Strom zur Universalenergie?“. Und Dr. David Kingham, Chief Executive bei Tokamak Energy, verspricht gar schnellere Fortschritte bei der privatwirtschaftlichen Kernfusionsforschung als bei riesigen multinationalen Vorhaben.

Die Nachmittage sind jeweils der Diskussion an den vier Roundtables vorbehalten. Die Teilnehmer haben die Wahl zwischen diesen Themen:

  1. IT-Security: Sicherheit im Smart Grid
  2. Dezentralisierung: Lernen von den neuen Playern im Energiesektor
  3. Von Big Data zu Smart Data: Neue Geschäftsmodelle bei strengem Datenschutz
  4. Lastmanagement: Zukunftsmodell oder Übergangslösung?

Das (noch nicht fixe) Programm und weitere Einzelheiten, auch zur Anmeldung, findet man auf Heise Events. (Quelle: heise online/red)