Logistik
Die Video-Flotten­über­wachung bekommt Aug­mented Reality

© Advantech Co., Ltd.

Auf der InnoTrans (Halle 4.1, Stand 406) hat Advantech applikations­fertige Building Blocks für satelliten­navigations­gestütztes Video­processing gezeigt. Die so­genannten Building Blocks sind zum einen für Flotten­überwachungs­systeme gedacht, zum anderen für live­video­basierte Info­tainment-Systeme.

Anzeige

Die Building Blocks leisten Bewegungserkennung und Aufnahmespeicherung, können die Systeme aber auch um Augmented-Reality-Funktionen erweitern, zum Beispiel mit der Einblendung von Hausnummern oder standortbasierten Anzeigen in Echtzeit.

Unterstützt werden alle globalen Satelliten Navigationssysteme (GPS, GLONASS, Gallileo etc.) sowie Mobilfunk- und Satellitenverbindungen für die Kommunikation. Neben Taxis, Bussen und Zügen lassen sich damit sogar Auto-Rallyes in Wüsten orten, videoüberwachen und mit Augmented-Reality-Informationen versorgen. (Quelle: CyberPress/red)