Pro­fessional User Rating
Anwender bewerten Security-Hersteller

© creative studio – Fotolia

Unter­­nehmen stehen regel­­mäßig vor der Auf­gabe, die für sie pas­­senden IT-Lösungen aus­­zuwählen, tun sich aber oft sehr schwer damit. Denn das heißt meist: sich einen Über­­blick über das Markt­­angebot zu ver­­schaffen, Infor­ma­tionen zu finden, aus­­zuwerten und mit den eigenen An­for­derungen abzu­­gleichen. Vor diesem Hinter­­grund startet tech­­consult ein neues Rating-Projekt, das sich auf die Er­­fahrungen der Anwender stützt.

Anzeige

Das Professional User Rating unterscheidet sich vor allem in der Fokussierung auf die Befragung von Anwendern von vielen anderen veröffentlichten Bewertungssystemen. Zumeist basieren die Positionierungen dort auf Bewertungen von Analysten, die wiederum auf Informationen der Hersteller reagieren. Bei techconsult soll dagegen ein realistisches Bild der Lösungen entstehen, die in deutschen Unternehmen tatsächlich zum Einsatz kommen.

Das hat u.a. zur Folge, dass auch kleine Hersteller die Chance haben, gelistet zu werden, während sie in etablierten Bewertungen oft herausfallen. Für die Auswertung werden die Bewertung zu allgemeinen Eigenschaften eines Herstellers (Leistungsfähigkeit, Produktportfolio, Service etc.) und die Bewertungen aus der konkreten Benutzung (Funktionsumfang, Implementierung, Ausfallsicherheit etc.), Mehrwerte aus dem Einsatz der Lösung und das Auftreten von Sicherheitsvorfällen gegenübergestellt.

Die Bewertungskriterien wurden in Zusammenarbeit mit unabhängigen Experten sowie Heise Security erarbeitet. Eine anonyme Anwenderbefragung bildet dabei den Kern der Studie, der durch eine Leserbefragung bei Heise Security und Kundenbefragungen bei Herstellern ergänzt wird. Im Ergebnis werden herstellerbezogene und lösungsbezogene Bewertungskriterien die zwei Dimensionen bilden, in denen die Hersteller nach Lösungskategorien differenziert abgebildet werden. Erste Ergebnisse (Security Solutions 2016) will techconsult zur it-sa im Oktober veröffentlichen. (Quelle: techconsult/red)