Cloud Computing
Die OpenStack Tage 2017 suchen noch Vorträge

© B1 Systems GmbH

Vom 26. bis zum 28. Juni finden im Münchener Leonardo Royal Hotel die Deutschen OpenStack Tage 2017 statt. Die Teil­nehmer erwarten neben einem Konferenz­programm drei Intensiv­workshops zum Konfigurations­management mit Puppet, zum Ceph Storage Cluster und zur Administra­tion von OpenStack. Für die Kon­ferenz sucht die B1 Systems GmbH als Ver­anstalter noch Vorträge. Vorschläge (deutsch oder englisch) können bis zum 31. März eingereicht werden.

Die Teilnahmegebühr inklusive Übernachtung und Abendessen am 26. Juni beträgt im Frühbuchermodus 750 Euro plus Mehrwertsteuer; wer keine Übernachtungsmöglichkeit benötigt, zahlt als Early Bird 650 Euro plus Steuer; die Workshops werden extra berechnet (350 Euro). Beim Puppet Workshop geht es zuerst um die Konfigurationsverwaltung, dann werden diverse Werkzeuge für die praktische Arbeit an der OpenStack Cloud im Vergleich vorgestellt. Der Ceph-Workshop beginnt mit einer Einführung in Storage Cluster und sieht sich dann en détail an, wie man Ceph-Storage aufbaut und an OpenStack anbindet. Der Workshop „Administration von OpenStack“ schließlich nimmt sich das Dashboard Horizon vor und behandelt nach einer Einführung unter anderem Setup, Komponenten, Benutzer, Gruppen und Rollen.

Veröffentlicht am