Plat­form as a Service
T-Systems passt AppAgile für Azure-Hybrid-Clouds an

© Deutsche Telekom AG

T-Systems macht seine AppAgile-Entwicklungs­plattform jetzt auch für Hybrid-Cloud-Architek­turen auf Basis von Micro­soft Azure verfüg­bar. Zum Ein­satz kommt bei diesem PaaS-Konzept (Plat­form as a Service) die Open­Shift Container Plat­form von Red Hat. T-Systems selbst fungiert als Cloud-Daten­treu­händer, ist also Be­treiber der Rechen­zentren, sodass selbst Micro­soft ohne Zu­stim­mung keinen Zu­griff auf die Daten hat.

Die Lösung hat T-Systems in enger Zusammenarbeit mit Red Hat und Microsoft entwickelt. AppAgile ist ein modulares System für schnell verfügbare Geschäftsanwendungen und Data Analytics, das sich vor allem an Unternehmen richtet, die intensive Entwicklungstätigkeiten mit disruptiven Technologien für Cloud Mobile, Data Analytics oder das IoT (Internet of Things) betreiben. T-Systems stellt dabei vorkonfigurierte Middelware-Services wie Datenbankserver, Application-Server oder Webserver bereit, die praktisch sofort einsatzfertig und flexibel skalierbar sind. Abgerechnet wird stundenweise in einem Pay-as-you-go-Modell, je nach Edition.