Open Source
TYPO3 v8.7 mit PHP 7 garantiert drei Jahre Long Term Support

Seit Kurzem ist die Long-Term-Support-Version von TYPO3 CMS 8 verfügbar: Für das Release mit der offiziellen Zählung 8.7 verspricht das Ent­wickler­team normale Wartungs­aktualisierungen und Bug­fixes bis Oktober 2018 sowie kritische Fehler­behebungen bis April 2020. Außer­dem gibt es eine Reihe von Ver­besserungen, die sich im praktischen Einsatz auswirken. Dazu gehört vor allem die Um­stellung auf die aktuelle PHP-Version 7.

PHP 7 ist gegenüber PHP 5.6 im Durchschnitt doppelt so schnell, sodass TYPO3 v8.7 damit einen spürbaren Geschwindigkeitsgewinn zu verzeichnen hat. Hinzu kommen ein komplett responsives Backend, bessere Bearbeitungsmöglichkeiten von responsiven Bildern für Mobilgeräte sowie ein Formulargenerator, mit dem selbst technisch unbedarfte Redakteure komplexe Eingabevorlagen bauen, steuern und verwalten können. Die Konfiguration wird einmalig durch einen YAML-Integrator vorgenommen und steht anschließend im kompletten System zur Verfügung. Zu den Neuerungen für Redakteure zählen des Weiteren die Ablösung des RichText-Editors rtehtmlarea durch den CKEditor sowie eine sprechende Darstellung von Verlinkungen im System mit der Möglichkeit, direkt auf Datensätze (zum Beispiel auf ein Produktdatenblatt) zu verlinken. So werden statt unverständlichen Zahlen nun Titel von Seiten, Dateien oder Erweiterungsdatensätzen angezeigt.

Wichtig ist außerdem, dass TYPO3 8 LTS durch den Database Abstraction Layer Doctrine in der Lage ist, mit unterschiedlichen Datenbanksystemen umzugehen, zum Beispiel mit der freien Variante MySQL, aber auch mit Systemen wie PostgreSQL, die im Enterprise-Bereich häufig vertreten sind. Auch sonst hat sich das Team nun stärker an Standards aus der PHP-Welt orientiert, was vor allem die Anpassungsarbeit von Integratoren erleichtern dürfte.