Automobilindustrie
Mercedes-Benz baut die Auto­fabrik der Zukunft

Im Mer­cedes-Benz Werk Sindel­fingen wurde am 20. Februar der Grund­stein für die Factory 56 gelegt. In der neu­en Mon­tage­halle soll auf 220.000 m² „die mo­dernste Auto­mobil­produk­tion der Welt“ entstehen.

Das neue Werk wird voraussichtlich Anfang des nächsten Jahrzehnts in Betrieb genommen. Produziert werden Pkw und Elektrofahrzeuge der Ober- und Luxusklasse, außerdem Robotaxis. Die Factory 56 ist dabei durchgängig digital ausgelegt: flexibel, energieeffizient und umweltfreundlich. Die Halle nutzt erneuerbare Energien und reduziert die CO₂-Emissionen, den Wasserverbrauch und den Abfall deutlich. Auf dem Dach der Factory 56 befindet sich eine Fotovoltaikanlage, die grünen Strom einspeist. Allein damit will Daimler jährlich 5000 MWh Stromkosten sparen.

Ein weiteres wesentliches Merkmal ist die 360-Grad-Vernetzung über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg – von Lieferanten über Entwicklung, Design und Produktion bis zu den Kunden. Hinzu kommt alles, was derzeit eine fortgeschrittene Industrie-4.0-Fertigung auszeichnet, von der Produktionsplanung bis zur Qualitätssicherung: hochgradige Automatisierung und fahrerlose Transportsysteme, Supply per RFID, künstliche Intelligenz, Big-Data-Analysen und Predictive Maintenance.