Verkabelung
Digitus Pro­fes­sio­nal hat eine neue RJ45-zu-RJ45-Kupplung

Statt Punkt-zu-Punkt-Ver­bin­dungen setzt sich in Rechen­zentren mehr und mehr die struk­tu­rierte Ver­kabelung durch – damit kön­nen Dienst­leister und Be­trei­ber Än­de­run­gen sehr viel fle­xibler umsetzen.

Assmann Electronic hat für solche Zwecke die Marke Digitus Professional und deren Portfolio zuletzt teils erneuert, teils erweitert. Ein Beispiel: das 24-Port-RJ45-Verteilerfeld DN-91624S-EA für 10-GBit-Ethernet, mit Gehäuseschnellverschluss und justierbaren Kabelschellen, die Klemmhalterung sowie Kabelbinder überflüssig machen. Das Cat-6A-Patchpanel ermöglicht flotte Installationen und passt in 19-Zoll-Schränke.

Ebenfalls neu im Sortiment ist die geschirmte RJ45-zu-RJ45-Modularkupplung DN-93909 für Feldanwendungen (Cat 6/EA). Damit kann man Twisted-Pair-Verlegekabel mit Aderquerschnitt 22 bis 26 unkompliziert verbinden oder verlängern. Für die Feldmontage ist auch der flexible RJ45-Stecker DN-93631 gedacht, namentlich für die Reparatur und Erweiterung von Netzwerken, ob zur direkten Anbindung von PoE-IP-Kameras und anderen Endgeräten oder für Anschlüsse in härteren Industrieumgebungen (der Stecker bringt bereits eine vormontierte Schutzkappe mit). Spezialwerkzeug ist nicht nötig, Assmann verspricht gleichwohl eine Montage in nur 60 Sekunden. Im neuen Digitus-Professional-Katalog sind diese Lösungen bereits gelistet.