Smart Building
Siemens stößt mit En­lighted weiter in die Ge­bäude­technik vor

Siemens treibt mit der ge­plan­ten Über­nah­me von En­lighted Inc. die smarte Ge­bäu­de­tech­nik voran. Mit der daten­ge­stütz­ten Multi­sensor-IoT-Platt­form des US-Unter­neh­mens will der Kon­zern sein Port­folio ent­schei­dend erweitern.

Die Siemens-Division Building Technologies hat die Übernahme von Enlighted Inc. angekündigt. Nach dem im dritten Quartal 2018 geplanten Abschluss der Transaktion soll die US-Firma als unabhängiges Unternehmen und hundertprozentige Tochtergesellschaft von Siemens Industry, Inc. geführt werden. Nach der Übernahme des Software-Framework-Anbieters J2 Innovations ist dies ein weiterer strategischer Schritt des Konzerns, sein IoT-Portfolio in der Gebäudeautomation zu erweitern.

Enlighted, das seinen Hauptsitz im Silicon Valley hat, ist ein marktführender Spezialist für intelligente IoT-Systeme für Gebäude. Die von dem Unternehmen entwickelte IoT-Plattform für Immobilien umfasst Distributed Computing, ein dediziertes Netzwerk, Software-Anwendungen und intelligente, multifunktionale Sensoren, die die Daten in die Cloud übertragen. Als Kernelement des Systems werden sie in Beleuchtungskörpern installiert und erfassen dort Daten zu Umgebungs- und Belegungsänderungen. Auf Basis dieser Datenströme lassen sich vor allem Beleuchtungssysteme optimieren, aber auch allgemein die Energieeffizienz von Gebäuden steigern und damit Kosten senken.

Veröffentlicht am