Smartphone-Malware, Teil 2
Was Virenscanner auf dem Smartphone finden

Schadsoftware in Apps ist auf dem Vormarsch. Das Prüflabor AV-Test hat sich daher die kostenlosen Antivirenlösungen für Android vorgeknöpft. Das Ergebnis ist ernüchternd: Nur eines von sieben Werkzeugen arbeitet halbwegs ordentlich. Der Rest zeigt deutliche Mängel und wiegt Anwender in trügerischer Sicherheit.

Social Media Dashboard
Wer Social Media Dashboards braucht

So manchem Netzwerker wachsen seine diversen Accounts bei Xing, Facebook, Twitter etc. schon über den Kopf. Als Generalverteiler und Überblick über die Kontakte gibt es deshalb Social Media Dashboards, die sämtliche Online-Profile bündeln. Allerdings, warnt Oliver Schonschek, ist die Sache nicht ohne Risiko.

IT-Infektionswege
Wie Schadsoftware auf den Rechner kommt

Ein dänisches Sicherheitsunternehmen hat im Feldtest untersucht, wie Windows-Rechner am häufigsten mit Viren und anderer Malware verseucht werden und welche Browser, Windows-Versionen etc. besonders gefährdet sind. Das Ergebnis: Das größte Problem sind vergessene und nicht durchgeführte Security-Updates.

Online-Datenrettung
Wer für Mobilgeräte rasch Daten rettet

Gelöschte oder beschädigte Dateien lassen sich oft wiederherstellen – vorausgesetzt, Sie haben einen Datenretter zur Hand. Was aber, wenn Sie unterwegs zum Kunden sind, die Informationen dringend brauchen, aber keine Recovery-Software auf dem Tablet haben? In solchen Fällen verspricht die Cloud Hilfe.

Wo die größten IT-Sicherheitsrisiken lauern

Im Bundesdatenschutzgesetz. Das schlägt vor allem dann Funken, wenn es an die steuerrechtlichen Aufbewahrungspflichten knallt, so dass zwischen Archivpflichten und Löschfristen kaum mehr Luft bleibt. Neben Kundeninformationen rücken außerdem die Mitarbeiterdaten ins Blickfeld des Gesetzgebers.