B2B

Aus MittelstandsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Optimierte Geschäftsbeziehungen

Von Hans Klumbies

„Business to Business“ (B2B) ist ein Begriff, der sich besonders seit dem E-Commerce eingebürgert hat. Er bezeichnet eine auf Geschäftskunden ausgerichtete (Teil-)Strategie, im Gegensatz zum Endkundengeschäft Business to Consumer (B2C). Wichtig ist dieser Unterschied z.B. bei der Wahl einer CRM-Lösung

In den meisten Fällen ist es dabei so, dass Firmen-Websites bzw. Geschäftskundenportale nur registrierten Geschäftskunden nach erfolgtem Login Zugriff auf zusätzliche oder spezielle Informationen gewähren. Auch die enge Vernetzung mit Zulieferern (B2S) und Transporteuren bietet den Firmen erhebliche Kostenvorteile; Werkstoffe werden z.B. erst dann nachbestellt, wenn sie tatsächlich benötigt werden.

Parallel dazu werden die Herstellungs- und Vertriebsprozesse beschleunigt sowie die Beschaffungs- und Lagerkosten gesenkt. Die Kosten für Personal und die Informationsbeschaffung sinken ebenfalls. Für Zulieferbetriebe bedeutet das, dass sie ihre Reichweite – unter Berücksichtigung der Transportkosten – sehr viel weiter ausdehnen können.

Nützliche Links