Banner Burnout

Aus MittelstandsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Internet-Werbung muss wechseln

Von Hans Klumbies

Ein Werbebanner, das regelmäßig auf einer Homepage zu sehen ist, wird nicht mehr angeklickt, da sich die Besucher der Seite daran gewöhnt haben und das Interesse erlahmt. Diesen Effekt nennt man Banner Burnout.

Die Spanne der Aufmerksamkeit ist im Internet noch wesentlich kürzer als etwa bei einer Zeitschriftenanzeige oder bei der Fernsehwerbung. Als Faustregel gilt, dass ein Banner nach fünfmaligem Betrachten durch den gleichen Nutzer „ausgebrannt“ ist und ausgetauscht werden sollte.

Dem Banner Burnout begegnet der Mediaplaner z.B. durch eine rasche Rotation: Verschiedene Motive innerhalb der gleichen Kampagne wechseln einander ab, um so dem Auge des Nutzers immer wieder neue Reize zu servieren. Die AdServer-Technologie macht es möglich, diesen Wechsel sogar individuell auf die Besucher einer Website abzustimmen.

Nützliche Links