Bill of Resource

Aus MittelstandsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Abläufe in Einzelschritten festhalten

Von Hans Klumbies

In einer Bill of Resource (BOR) werden alle Ressourcen und Arbeitsabläufe verzeichnet, die für die Herstellung einer bestimmten Menge von Artikeln notwendig sind. Sie enthält beispielsweise die Stückzahl, den Arbeitsplan, die Liste der Werkzeuge oder die Anteile der Fremdfertigung.

Eine solche Ressourcenliste kann man als Zusammenfassung von Stückliste und Arbeitsplan betrachten, da sie sowohl Materialien als auch Arbeitsgänge aufnimmt. Das vereinfacht die Verwaltung, schafft Übersicht und ermöglicht eine präzisere Planung.

Der besondere Clou der Ressourcenliste liegt in der Abbildung von Varianten und der Revisionsverfolgung. Das ermöglicht einen ständigen Überblick über die Ressourcen, die zu einem bestimmten Zeitpunkt aktuell sind. Außerdem kann man über den Verwendungsnachweis herausfinden, welche Komponenten, Baugruppen oder Rohmaterialien in bereits produzierten Produkten vorkommen.

Nützliche Links