Client-Adapter für WLAN-11ac

Aus MittelstandsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ab 867 MBit/s wird es unhandlich

Von Dr. Harald Karcher

WiFi-USB-Sticks sind die einfachste Methode, einen Laptop (oder einen PC mit USB-Buchse) auf Gigabit-WLAN hochzurüsten: Software installieren, 11ac-Stick einstecken und ein paar Minuten später mit AC-WLAN surfen. In der Regel empfiehlt es sich, den in vielen Notebooks bereits eingebauten 11abgn-Adapter zu deaktivieren, um das System nicht durch zwei WLAN-Adapter zu verwirren. Es gibt aber durchaus auch Software, die mit zwei Funkmodulen gleichzeitig umgehen kann, etwa den Xirrus Wi-Fi Inspector, den wir oft zu WLAN-Messzwecken in einem Dell-Laptop mit dessen internem 11n-Festeinbaumodul (Intel) und einem externen 11ac-USB-Adapter A6200 von Netgear gleichzeitig verwenden.

Anzeige

11ac-Transformer bis 867 MBit/s

Viele 1×1-MIMO-Sticks bis 433 MBit/s, etwa von AVM, Linksys oder Netgear, sind gut 3 cm lang; davon steckt etwa 1 cm im USB-Slot und gut 2 cm ragen heraus. Diese Sticks gibt es schon zu Preisen unter 25 Euro (siehe Tabelle unten).

Die schnelleren 2×2-MIMO-Sticks bis 867 MBit/s sind oft 7 bis 10 cm lang; auch hier steckt 1 cm in der USB-Buchse, der Rest steht heraus. Die Preise für diese Modelle beginnen bei unter 35 Euro.

Hier steckt ein 867 MBit/s schneller Netgear A6200 (WLAN-USB-Adapter AC1200) um 90 Grad abgewinkelt in einem Dell Business-Laptop. (Bild: Harald Karcher)

Einige 11ac-Sticks sind sehr gelenkig und flexibel: Der 867 MBit/s schnelle Netgear AC1200 WLAN-USB-Adapter (A6200) lässt sich durch eine Drehbewegung von knapp 10 cm auf knapp 13 cm verlängern. Außerdem kann man das Modell um 90 Grad abknicken, damit der Stecker nicht waagerecht, sondern senkrecht an der Seite des Laptops steht. Die aufrechte Stellung kann sowohl im Handling des Mobilgeräts als auch in den Sende- und Empfangseigenschaften Vorteile bringen.

Schaut dagegen ein starrer, nicht knickbarer 11ac-Stick 10 cm seitwärts aus dem Laptop heraus, kann er bei der Arbeit leichter abbrechen. Außerdem wird der Laptop dann quasi breiter. Unterwegs, aber auch auf einem überfüllten Schreibtisch können das schnell einmal 10 cm zu viel sein.

Kein 11ac-USB-Stick schafft 1300 MBit/s

Ein kurzer Blick auf unsere Marktübersicht zeigt: Auch Ende April 2015 gab es immer noch keine wirklich „gigabitschnellen“ 11ac-USB-Sticks mit 3×3 MIMO bis 1300 MBit/s oder gar 4×4 MIMO bis 1733 MBit/s. Das heißt: Mit 11ac-USB-Sticks kann man einen Rechner derzeit nur bis 2×2 MIMO, sprich: 867 MBit/s nachrüsten. Der Grund: Für 3×3 MIMO bräuchte man drei Antennen und für 4×4 MIMO sogar vier WLAN-Antennen im oder am USB-Stick. Da würde es rein räumlich ziemlich eng in einem dünnen Extra.

Außerdem müssten die Antennen alle mit Sendepower angesteuert werden. Mit jeder weiteren Antenne gehen aber der Stromverbrauch und die Hitzeentwicklung nach oben. Ferner müsste der Laptop dem Stick mit jeder weiteren Antenne noch einmal zusätzliche Energie zuführen, was den Notebook-Akku noch stärker belasten würde. Daher haben die Hersteller von 11ac-USB-Sticks bei 2×2-MIMO und 867 MBit/s eine vorläufige Grenze gezogen.

11ac-PCIe-Karten bis 1300 MBit/s

Große Desktop- oder gar Tower-Rechner sind zwar nicht so mobil wie schlanke Laptops, dafür hat man bei einem PC aber viel mehr Platz für Nachrüstoptionen. Auch gibt es Rechner mit starken Netzteilen bis 1000 W und mehr. Die können auch sehr schnelle 11ac-Karten schmerzlos mitversorgen.

Mit der Asus-Karte PCE-AC68 AC1900 PCIe lässt sich ein Desktop- oder Tower-Rechner auf 11ac-3×3-MIMO-WLAN bis 1300 MBit/s hochrüsten. (Bild: Asus)

Schon 2013 gab es von Asus eine 11ac-PC-Einbaukarte mit drei externen WLAN-Antennen, die Asus PCE-AC68 AC1900 PCIe für zurzeit knapp 80 Euro. Sie schaffte schon damals 11ac bis 1300 MBit/s brutto. Für Gamer kann so viel Speed wichtig sein, für Office-Worker ist das eher nice to have. Man beachte das martialische Design mit den roten Kühlkörpern!

Für das zweite Quartal 2015 kommuniziert nun auch TP-Link zwei schnelle 11ac-3×3-WLAN-Karten: Die TP-Link Archer T8E AC1750 für knapp 60 Euro und die TP-Link Archer T9E AC1900 für knapp 70 Euro.

Noch keine PCIe-Karten für 1733 MBit/s

Noch schnellere 11ac-Karten für 4×4-MIMO mit vier Antennen und 1733 MBit/s Maximalspeed fanden wir bislang noch von keinem Hersteller. Das heißt: Wer sich dieser Tage schon einen 11ac-4×4-WLAN-Router mit 1733 MBit/s kauft (solche gibt es), hat mangels gleich schneller 11ac-Clients vorerst nur wenige Möglichkeiten, dessen Speed überhaupt voll auszureizen. Das wird sich aber bald ändern. Die großen WLAN-Router preschen im Speed meist voraus, die WLAN-Clients hinken immer etwas hinterher.

Client-Adapter für WLAN-11ac

Modell (ausgewählte Beispiele)* max. Speed im 11ac- Modus Benötigte Kanal­breite MIMO- Antennen Lieferbar in D seit/ab UVP in D in Euro inkl. MwSt.
11ac-USB-Sticks
Asus USB-AC56 – Dualband Wireless-AC1200 USB 3.0 WLAN-Adapter 867 MBit/s 80 MHz 2×2 11/2013 69,95
Asus USB-AC51 – Dualband Wireless-AC600 USB 2.0 WLAN-Adapter 433 MBit/s 80 MHz 1×1 02/2015 26,90
AVM Fritz!WLAN Stick AC 430 433 MBit/s 80 MHz 1×1 02/2014 39,–
AVM Fritz!WLAN Stick AC 860 867 MBit/s 80 MHz 2×2 Q2/2015 k. A.
D-Link DWA-171 – Wireless AC Dual-Band Nano Adapter 433 MBit/s 80 MHz 1×1 06/2013 35,–
D-Link DWA-172 – Wireless 11ac Dualband 3dBi USB Adapter 433 MBit/s 80 MHz 1×1 08/2014 28,–
D-Link DWA-182 – Wireless AC Dualband USB Adapter 867 MBit/s 80 MHz 2×2 11/2012 62,–
Linksys AE6000 – Mini AC Adapter AC580 433 MBit/s 80 MHz 1×1 01/2013 34,95
Linksys WUSB6300 – Wireless-AC USB Adapter AC1200 867 MBit/s 80 MHz 2×2 08/2013 54,95
Netgear A6100 – WLAN-USB-Mini Adapter AC600 433 MBit/s 80 MHz 1×1 11/2013 24,99
Netgear A6200 – WLAN-USB-Adapter AC1200 867 MBit/s 80 MHz 2×2 08/2012 49,99
Netgear A6210 – High-Gain-WLAN-USB-Adapter AC1200 867 MBit/s 80 MHz 2×2 10/2014 39,99
TP-Link Archer T4U – AC1200-Dualband-USB-WLAN-Adapter 867 MBit/s 80 MHz 2×2 04/2014 34,90
11ac-PC-Karten
Asus PCE-AC68 – AC1900 PCIe Karte 1300 MBit/s 80 MHz 3×3 09/2013 79,90
Asus PCE-AC56 – AC1300 PCIe Karte 867 MBit/s 80 MHz 2×2 08/2014 49,90
D-Link DWA-582 – AC1200 Dualband PCIe Adapter 867 MBit/s 80 MHz 2×2 02/2015 40,–
TP-Link Archer T8E – AC1750 1300 MBit/s 80 MHz 3×3 Q2/2015 59,90
TP-Link Archer T9E – AC1900 1300 MBit/s 80 MHz 3×3 Q2/2015 69,90
11ac-Repeater/Range Extender
Asus RP-AC52 – AC750 Repeater 433 MBit/s 80 MHz 1×1 04/2014 79,95
AVM Fritz!WLAN Repeater 1750E 1300 MBit/s 80 MHz 3×3 09/2014 89,–
AVM Fritz!WLAN Repeater DVB-C 1300 MBit/s 80 MHz 3×3 09/2014 99,–
D-Link DAP-1520 – Wi-Fi AC750 Dual Band Range Extender 433 Mbit/s 80 MHz 1×1 04/2014 58,–
Linksys RE6500 – AC1200 MAX WiFi Range Extender 867 MBit/s 80 MHz 2×2 10/2014 99,99
Netgear EX6100 – AC750 WLAN-Repeater 433 MBit/s 80 MHz 1×1 03/2014 59,99
Netgear EX6200 – AC1200 WLAN-Repeater 867 MBit/s 80 MHz 2×2 03/2014 129,99
Netgear EX7000 – AC1900 WLAN-Repeater 1300 MBit/s 80 MHz 3×3 02/2015 149,99
TP-Link RE200 – Universeller AC750-Dualband-WLAN-Repeater 433 MBit/s 80MHz 1×1 09/2014 54,90
TP-Link RE210 – Universeller AC750-Dualband-WLAN-Repeater 433 MBit/s 80MHz 1×1 01/2015 59,90
11ac-Powerline-Adapter
devolo dLAN 1200+ WiFi ac 867 MBit/s 80 MHz 2×2 10/2014 129,90
* Alphabetisch sortiert, Quelle: Dr. Harald Karcher, Stand: 27. April 2015.

Nützliche Links