Data Mining

Aus MittelstandsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Verknüpfte Informationen liefern neue Erkenntnisse

Das populärste Business-Intelligence-Verfahren modellorientierter Analyse ist Data Mining (DM). Hier geht es um die Suche nach unbekannten Zusammenhängen unter den gesammelten Informationen im Data Warehouse. Diese Form der Wissensfindung kann mitunter recht überraschende Ergebnisse auswerfen.

Eine interessante Frage ist z.B. immer wieder: „Welche Faktoren beeinflussen den Verkauf eines Produktes? Kann man den Verkauf durch Veränderung der Rahmenbedingungen verbessern?“ Eine Data-Mining-Analyse geht immer von einem vorhandenen Datensatz aus und zieht aus diesem Schlüsse und Hypothesen.

Praktisches Beispiel: Das Modehaus Breuninger führte vor einer Mailing-Aktion eine Analyse der Kundendaten durch. Auf diese Weise konnten wertvolle Kunden mit überdurchschnittlicher Kaufwahrscheinlichkeit identifizieren werden. Nur diese wurden dann angeschrieben. Dadurch verringerte sich der Kostenaufwand für das Mailing deutlich – gleichzeitig wurde die Erfolgsrate erhöht. (oj)

Serie: Business Intelligence
Teil 1 ist harm­los. Business Intelli­gence kennt jeder Unter­nehmer, viel­leicht nur unter an­derem Namen. Teil 2 sagt, welche Fort­schritte IT bei der Kenn­zahlen­analyse macht. Teil 3 wird hand­fest: Welche BI-Anbieter es gibt, was sinn­voll ist und wo­mit Sie rech­nen müssen.

Nützliche Links