Datenrettung

Aus MittelstandsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Datenrettung muss verlässlich sein

Von Edmund Hilt, Managing Director bei Kroll Ontrack

Bei der Wahl eines Datenrettungsanbieters sollte der Kunde penibel auf Kleingedrucktes und versteckte Kosten achten – schließlich hat man bei den meisten Verlustfällen nur einen einzigen Rettungsversuch. Schlägt dieser fehl, sind die Informationen vielleicht für immer verloren. Das Risiko ist für ein Unternehmen einfach zu hoch. Aus diesem Grund rät nicht nur Kroll Ontrack, sondern auch jeder andere professionelle Datenretter dringend von eigenhändigen Experimenten ab, die vielleicht die letzten Chancen vertun. Also lieber gleich zum Profi. Denn Ausfallzeiten sind teuer, und Zeit ist hier wirklich Geld.

Aus demselben Grund sollte der Kunde bei professionellen Datenrettern nicht den Preis, sondern die Qualität in den Vordergrund stellen. So gibt es einige IT-Dienstleister, die den Service zwar im Portfolio führen, jedoch bei weitem nicht den heutigen Marktanforderungen bezüglich Erfahrung, Servicequalität und technischen Möglichkeiten entsprechen. Viele Anbieter betreiben keine eigenen Labors, sondern greifen auf ausländische Partner zurück. Dass sich dadurch der Ablauf verzögert, weil ein Versand der defekten Datenträger nötig wird, merkt der Kunde erst, wenn er viel zu lange auf seine Daten warten muss, die er doch dringend benötigt.

Ein vermeintlich günstiges Angebot kann sich im Nachhinein auch dann als schlechtere Wahl herausstellen, wenn Zusatzkosten für Abholung oder Ersatzteile in der Rechnung auftauchen und dies vorher nicht klar vereinbart wurde. Die Transparenz lässt dabei oft zu wünschen übrig, da der Kunde einzelne Posten nicht nachvollziehen kann.

Ein weiterer Aspekt ist der Datenschutz. Die oft geschäftskritischen oder vertraulichen Daten, die es wiederherzustellen gilt, sind gegen Missbrauch nicht so gut geschützt, wenn die Datenträger quer durch Europa verschickt werden. Labore in Deutschland und nahe gelegene Anlaufstellen sind also letztlich auch der Datensicherheit förderlich, weil sie verhindern, dass Unternehmensinformationen in falsche Hände geraten.

Ein professioneller Datenretter mit kurzen Wegen ist daher immer von Vorteil. Wenn er außerdem langjährige Erfahrung vorweisen kann und über ein gut sortiertes Ersatzteilsortiment mit Hardwarekomponenten verschiedener Baujahre, Hersteller und Typen verfügt – umso besser. Kroll Ontrack kann mit diesem Hintergrund z.B. auch bei unüblichen Speichermodellen oder fast vollständig zerstörter Hardware schnell reagieren und die Daten erfolgreich auslesen.

Nützliche Links