Endlicher Automat

Aus MittelstandsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Zustandsmaschine

Von Ralph Ammann

Der Begriff Endlicher Automat (EA) stammt aus dem Bereich der Computertechnik. Dabei handelt es sich um mathematische Modelle von einfachen idealen Rechenmaschinen. EA werden u.a. zur Worterkennung sowie zur Erkennung von Wortmengen eingesetzt, die durch reguläre Ausdrücke spezifiziert sind. Die Akzeptanz eines Wortes wird durch die Weiterführung des Erkennungsvorgangs gezeigt; wird ein Wort nicht akzeptiert, hält der Automat in der Arbeit inne. „Endlich“ bedeutet dabei, dass der EA nur eine begrenzte, also endliche, Zahl innerer Zustände besitzt und daher letztlich nur Wörter mit endlicher Länge akzeptieren kann.

Nützliche Links