Extended Structured Query Language

Aus MittelstandsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hybridsprache für Datenbanken

Von Sabine Philipp

Bei der XSQL-Technologie wird SQL (Structured Query Language) mit Elementen von XML. kombiniert. Zur Erinnerung: SQL ist die am häufigsten verwendete Sprache für Datenbanken. Mit ihr können Sie Datenbanken strukturieren und Daten abfragen bzw. verändern. XML macht es möglich, den Quellcode in normalen Worten zu verfassen, so dass Maschine und Mensch ihn lesen können.

Mit XSQL können Sie nun also Datenbankinhalte XML-konform einsetzen. Es ermöglicht Ihnen, XML-Dokumente quasi dynamisch zu erstellen. Die Technologie eignet sich auch für datenbankgestützte Webanwendungen.

Herzstücke dieser Technologie sind die XSQL Pages und das XSQL Servlet: XSQL Pages sind eigentlich das Gleiche wie XML-Dokumente. Sie sehen fast so aus und werden auch so behandelt. Der einzige Unterschied ist die Endung .xsql und die Tatsache, dass sie vorgegebene Elemente, wie z.B. Tags enthalten. Mit diesen Elementen werden die Aktionen festgelegt, die durch die XSQL Servlets ausgeführt werden.

Nützliche Links

Beispiele für XSQL-Dateien gibt es (als PDF) beim Fachbereich Informatik, Mathematik und Naturwissenschaften der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig.