Firm Planned Order

Aus MittelstandsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ausnahmeauftrag im MRP-System

Firm Planned Order (FPO) ist ein Fachbegriff aus der Materialbedarfsplanung in einem Fertigungs- oder Beschaffungsprozess, der sich in etwa mit „feststehender Planauftrag“ übersetzen lässt. Gemeint ist ein Auftrag, dessen Ablauf und Menge vom Anwender manuell gesetzt wird, so dass ihn die Systemlogik der MRP-Software nicht weiter aktualisiert; in diesem Sinne ist er „fest“ (firm) und bleibt als nichtvariable Größe in der Kalkulation des Materialbedarfs stehen.

Nötig werden solche Pläne immer dann, wenn Werte wie Zieldaten, Mengenangaben oder Komponenten von den vergebbaren Standardeinstellungen abweichen, die die Software anbietet. Da sie jedoch in jedem Fall auch von Hand kontrolliert und beendet werden müssen und unter Umständen den automatischen Planungsdurchlauf behindern, sollte das FPO-Vorkommen möglichst gering gehalten werden. (bw)

Nützliche Links