Branchenverzeichnis mit Terminverwaltung

Aus MittelstandsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein wichtiges Tool für den Mittelstand – der Terminservice

© pepscostudio – Fotolia

Von Thomas Hoffmann

Mehrwertbietende Produkte und Dienstleistungen sind die Herzstücke eines Unternehmens. Doch allein beste Leistungen bieten zu können, reicht schon längst nicht mehr aus, um langfristig erfolgreich zu sein. Der Grund dafür ist die niemals schlafende Konkurrenz, die ebenfalls gute Arbeit leistet. Eine Firma muss sich deshalb von den anderen abheben und ihren Bestands- bzw. potenziellen Kunden den bestmöglichen Service bieten.

Damit Unternehmen und gerade Mittelständler besser wahrgenommen werden, müssen sie ihre Reichweite erhöhen. Oft hilft ihnen dabei ein Eintrag in ein Branchenbuchverzeichnis. Wenn sie zusätzlich noch einen Terminservice nutzen, steigern sie damit nicht nur ihre Reichweite, sondern gewinnen an Professionalität und gehen gezielt auf die Bedürfnisse ihrer Zielgruppe ein.

Was ist ein Terminservice?

Oftmals bieten Branchenportalbetreiber neben dem Eintrag in ihr Branchenverzeichnis auch einen Online-Terminservice an, wie beispielsweise dastelefonbuch.de. Kunden, die ein Produkt oder eine Dienstleistung eines Unternehmens in Anspruch nehmen möchten, können damit direkt über das Internet einen persönlichen Termin buchen. Sie geben online ihren Wunschtermin ein und sehen direkt, ob dieser noch frei oder schon belegt ist. Es ist also ein Werkzeug, das eine Firma ihren Kunden zur Verfügung stellt, um zu jeder Zeit erreichbar zu sein und die Terminverwaltung zu automatisieren. Das Tool kann auch relativ leicht auf der firmeneigenen Homepage integriert werden.

Was sind die Vorteile eines Terminservices?

Der Terminservice wird oftmals als ein weiterführender Dienst von Branchenbuchbetreibern angeboten. In manchen Fällen kann ein Unternehmen zwischen einer kostenfreien und einer gebührenpflichtigen Version wählen. Der Service mit allen möglichen Features kostet zwar Geld, kann aufgrund mehrerer Vorteile aber trotzdem rentabel sein:

  1. Eine Organisation bietet mit dem Online-Terminservice durchgehende Erreichbarkeit an, ohne mehr Manpower einplanen zu müssen. Für Kunden ist das Tool eine praktische Möglichkeit, zu jeder Zeit einen Kontakt zur Firma aufzubauen. Unbeantwortete Anrufe oder quälend langes Musikhören in der Warteschleife können sie einfach umgehen.
  2. Firmen bieten ihren Kunden mehr Flexibilität, denn Geschäftszeiten rücken in den Hintergrund. Alles was sie für die Buchung eines Termins brauchen, ist eine Internet-Verbindung. Eine Reservierung ist damit auch spontan und von unterwegs aus möglich.
  3. Die Mitarbeiter eines Unternehmens werden spürbar entlastet und können sich auf die eigentliche Arbeit konzentrieren. Lange Telefonate und komplizierte Planungen von Terminen entfallen.
  4. Das Risiko, dass Termine vergessen werden, sinkt deutlich. Das Tool erinnert sowohl den Kunden als auch den zuständigen Mitarbeiter mithilfe einer Nachricht an ein bevorstehendes Meeting. Dadurch steigert der Service auch die Effizienz des Unternehmens.

Wie lässt sich solch ein Service einrichten?

Grundlegend sind nur zwei Schritte nötig, die ein Unternehmen gehen muss, um sich einen Terminservice einzurichten:

Alle relevanten Daten angeben

Natürlich sind alle relevanten Geschäftsdaten erforderlich, damit Kunden das Unternehmen überhaupt finden. Firmen, die schon im Branchenverzeichnis gelistet sind, können diesen Schritt überspringen und sich einfach mit Ihren Online-Kontodaten anmelden.

Kalender integrieren und synchronisieren

Kunden sehen online eine Kalenderoberfläche, die zum Design der Unternehmenswebsite passt. Im Hintergrund läuft jedoch ein Kalendersystem, das vom Branchenverzeichnisportal betreut wird. Damit die Terminanfragen bei den Mitarbeitern ankommen, muss das Kalendersystem der Firma mit dem des Branchenbuchanbieters verbunden werden. War die Einrichtung erfolgreich, werden dem Unternehmen alle Termine und Nachrichten in Echtzeit zugesendet und synchronisiert.

Termin-anfragen.jpeg Kunden wählen mit wenigen Mausklicks Termin, Treffpunkt, Thema etc. und sparen sich damit lästige Warteschleifen. (Bild: DasTelefonbuch)

Welche Branchen im Mittelstand profitieren besonders davon?

Lohnend ist der Service vor allem für Mittelständler, die in Dienstleistungsbranchen tätig sind, wie zum Beispiel

  • Handwerksbetriebe,
  • Ärzte,
  • Gastronomen oder
  • Banken.

Fazit: Zusätzlicher Mehrwert für die Kunden

Unternehmen – gerade aus dem mittelständischen Bereich – müssen ihre Kunden verstehen und ihnen den bestmöglichen Service bieten. Mit einem Terminservice erleichtern sie es ihren Kunden, Kontakt aufzunehmen, und verringern gleichzeitig den eigenen Verwaltungsaufwand. Letztendlich darf man aber nicht vergessen, dass es nach wie vor sehr wichtig ist, den persönlichen Kontakt mit seinen Kunden zu pflegen. Viele Kunden schätzen die persönliche Beratung und entscheiden danach, welche Firma sie beauftragen möchten. Ein Telefonservice sollte deshalb immer ein ergänzendes Angebot für die Kunden darstellen.

Nützliche Links