Webkonferenz in der Cloud

Aus MittelstandsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Preview läuft online über iMeet

Von Diane Schulte, PR-Partner Köln

Seit mehr als 13 Jahren heißt es bei Goebel und Mattes: „Film ab!“ Die Agentur konzipiert und produziert u.a. Image- und Produktfilme, Corporate-TV-Inhalte und Animationen für Technologiekonzerne, Finanzdienstleister und Markenhersteller weltweit. Weil sich die Mitarbeiter regelmäßig mit Kunden und Partnern austauschen müssen, suchte die Agentur eine Möglichkeit, mit der jeder Mitarbeiter ganz einfach an Meetings teilnehmen kann.

Fündig wurde sie auf dem Business Marketplace der Telekom. Auf dem TÜV-zertifizierten Cloud-Marktplatz bündelt der Dienstleister über 40 qualitätsgeprüfte Business-Applikationen speziell für kleine und mittlere Unternehmen.

Virtuelle Live-Präsentation

Insgesamt fünf iMeet-Räume haben die Frankfurter gebucht – einen für jeden Projektleiter. Mit wenigen Klicks starten die Mitarbeiter die Online-Meetings von überall aus und mit jedem beliebigen Endgerät. Denn iMeet lässt sich einfach über den Webbrowser nutzen. Eine aufwendige Installation und zusätzliche Software sind nicht notwendig. Das beschleunigt und vereinfacht die Abläufe: „Wir verschicken keine Links mehr, sondern schauen uns die fertigen Filme einfach gemeinsam online an“, sagt Geschäftsführer Timo Mattes.

Mit wenigen Klicks lädt Mattes auch Kunden und externe Partner schnell und kostenlos zur Konferenz ein. Dank iMeet kann die Agentur ihre Inhalte zeitgemäß präsentieren: „Unsere Filme schaffen starke Emotionen und etablieren Marken. Wir punkten bei unseren Kunden mit iMeet durch Präsenz – ganz gleich, wo auf der Welt wir gerade sind.“

Bessere Zusammenarbeit mit Box

Weil den Agenturmitarbeitern überall und jederzeit aktuelle Projektinfos zur Verfügung stehen müssen, nutzt Goebel und Mattes auch die Cloud-Anwendung Box. Auf dieser Online-Plattform können alle Daten für die Filmprojekte in eigenen Ordnern abgelegt werden. Sogar externe Partner können eingebunden werden und auf die Daten zugreifen; dazu versenden die Projektleiter einfach einen Link per Mail.

Fazit: Datensicher miteinander austauschen

Das Thema Sicherheit spielte für Goebel und Mattes eine wichtige Rolle bei der Wahl des Cloud-Partners. Die Anwendung iMeet betreibt die Telekom in ihren eigenen hochsicheren Rechenzentren in Deutschland; damit unterliegen alle Anwendungen den strengen deutschen Datenschutzrichtlinien. Bei Box werden zudem alle Daten stets verschlüsselt übertragen und gespeichert. Egal ob Box oder iMeet – mit den Cloud-Tools tauscht sich das Filmteam schnell und sicher mit Kunden, Kollegen und Partnern aus.

Nützliche Links