Global Available to Promise

Aus MittelstandsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Lieferkette durchspielen

Die „globale Verfügbarkeitsprüfung“ ist ein Softwarewerkzeug mit Prüffunktion innerhalb des Supply Chain Managements, der betrieblichen Logistik bzw. der Lieferkettenplanung. Global Available to Promise (GATP) soll die Einhaltung der Lieferbarkeitszusage gegenüber Kunden verlässlicher machen.

Die Funktion prüft auf Ist-Bestände im Echtzeitmodus, simuliert Nachfrageszenerien und kann somit auch als Prognosewerkzeug eingesetzt werden. Sollten Engpässe hinsichtlich des gewünschten Produktes entstehen, kann die Software auch auf alternative Komponenten, Standorte und Produkte angesetzt werden. Die GATP-Funktion reserviert nicht nur nachgefragtes Material und Kapazitäten, sondern sorgt durch interne Sperrvermerke gleichzeitig dafür, dass ein und derselbe Bestand nicht an verschiedene Kunden zugesagt werden kann. Der Einsatz von Filtermöglichkeiten garantiert, dass Kunden mit Prioritätsvermerken auch bevorzugt beliefert werden.

GATP (bzw. ATP) ist eine von insgesamt drei Standardfunktionen für die Verfügbarkeit; daneben gibt es noch die Lieferprüfung CTD (Capable to Deliver) und die Kapazitätsprüfung CTP (Capable to Promise). (bw)

Nützliche Links