Axel Oppermann

Aus MittelstandsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Im IT-Einkauf ist noch viel Luft nach oben

Axel Oppermann

Interview mit Axel Oppermann, Avispador

Während immer mehr IT-Dienst­leister ihr Port­folio in Richtung skalier­barer und auto­matisierter Leistungen umbauen und damit nicht schlecht fahren, wird die IT-Beschaffung auf Unternehmens­seite immer schwieriger: Management, Fach­abteilungen und IT finden nur schwer zu­einander, oben­drein fehlt meist ein gründlicher Markt­überblick. An diesem Punkt setzt Axel Opper­mann an. Für ihn birgt die Beschaffung im Bereich IT noch enorme Einspar­potenziale. Sein neuer Vergleichs­dienst Buying|Butler soll Unter­nehmen in die Lage versetzen, diese Potenziale zu heben.

MittelstandsWiki: Herr Oppermann, mit Ihrem Vergleichsdienst wollen Sie Unternehmen im Einkauf von IT unterstützen. Wo sehen Sie denn die Defizite in der IT-Beschaffung?

Axel Oppermann: Das Thema IT-Beschaffung beziehungsweise der Einkauf von digitalen Gütern und Dienstleistungen wird in vielen Unternehmen nach wie vor eher stiefmütterlich behandelt. Gleichzeitig sind viele Unternehmen mit ihren derzeitigen Prozessen nicht zufrieden. Und zwar zu Recht. Die Strategie, an erster Stelle den günstigsten Angebotspreis zu finden, verspricht einen nur kurzfristigen Erfolg.

MittelstandsWiki: Was kann da Abhilfe schaffen, was empfehlen Sie?

Axel Oppermann: Verantwortliche aus IT-Abteilung und Einkauf müssen mehr als bemüht sein, „das Richtige“ zu kaufen, um langfristig erfolgreich zu bleiben und so Nutzen aus der Investition zu ziehen. Der Erfolg einer neuen IT-Lösung hängt immer auch maßgeblich davon ab, wie gut sie im Unternehmen angenommen wird. Es gilt dennoch auch, die Preise für Services und Software zu vergleichen, insbesondere bei einem klassischen Nachkauf. Durch professionelle Vergleiche können enorme Einsparungen erzielt werden.

MittelstandsWiki: Und das kann Buying|Butler leisten?

Axel Oppermann: Richtig, genau da setzen wir an. Buying|Butler ist ein Service unseres Beratungs- und Analystenhauses Avispador. Damit bieten wir Unternehmen einen schnellen Kostenvergleich und den Zugang zu alternativen Lieferanten bei der Beschaffung von IT und digitalen Gütern. Durch die Kombination von kuratiertem Einkauf, Matching, Preisvergleichsservice und partnerschaftlichem Procurement werden dem Kunden alternative Lieferanten zu den gesuchten Produkten und Services bereitgestellt. Unser Anspruch ist, dass die Anbieter den Qualitätsansprüchen unserer Kunden gerecht werden – und das zu dem bestmöglichsten Preis.

MittelstandsWiki: An welche Zielgruppe richtet sich Ihr Service konkret?

Axel Oppermann: Buying|Butler richtet sich an Unternehmen zwischen 50 und 2500 Mitarbeitern, die konkrete Beschaffungsprojekte umsetzen wollen. Die Bedarfe stehen bereits fest und es soll nochmal ein umfassender Preisvergleich für die erforderlichen Leistungen durchgeführt werden.

MittelstandsWiki: Und wie läuft das dann ab, wenn ich mich als Einkäufer bei Ihnen melde? Erzählen Sie doch mal.

Axel Oppermann: Zunächst wenden Sie sich mit vorhanden Angeboten und Zielen an uns, zum Beispiel Kostenreduktion oder Optimierung des Service Levels. Des Weiteren können Sie uns Anbieter nennen, die für Sie nicht infrage kommen – also solche, mit denen Sie keine Zusammenarbeit wünschen. Auf Basis dieser Parameter suchen wir mittels Matching-Verfahren in unserer Datenbank nach alternativen Lieferanten. Anschließend erhalten Sie eine Liste mit Beschaffungsalternativen, Preispunkten und Leistungsversprechen und können entscheiden, ob Sie die vollständigen Daten der potenziellen Lieferanten erhalten wollen. In diesem Fall werden in einem Vertrag die Rahmenbedingungen festgelegt.

Axel Oppermann: Welche Motivation steckt hinter Ihrem Service?

Axel Oppermann: Mit Buying|Butler wollen wir Unternehmen helfen, ihre Einkaufsziele zu realisieren – bei einem hohen Qualitätsanspruch an die Anbieter und gleichzeitig dem bestmöglichen Preis. Dabei behalten sie immer die volle Kontrolle über den Einkaufsprozess und profitieren von unserer langjährigeren Erfahrung der Preisgestaltung zwischen Anbietern und Anwendern im ICT-Umfeld. Da Buying|Butler über Provision finanziert wird, ist er in der Regel kostenlos. Wir wollen unseren Kunden helfen, mehr zu sparen und gemeinsam das Optimum im Beschaffungsmanagement zu erzielen.

Axel Oppermann 2013.jpg

Axel Oppermann ist IT-Berater und Gründer des Analystenhauses Avispador. Dort ist aus dem Bedarf heraus der Dienst Buying|Butler entstanden, ein Service zur betreuten Beschaffung von IT und digitalen Gütern, der Unternehmen bei voller Kontrolle über den Einkaufsprozess einen schnellen Kostenvergleich und Zugang zu relevanten alternativen Lieferanten und Dienstleistern liefert. Der Service ist in der Regel kostenlos, unverbindlich und mit unmittelbar klar erkennbaren Vorteilen verbunden. Buying|Butler ist ein kurzfristig einsetzbares, operatives Hilfsmittel, um zeitbezogene Einkaufsziele zu realisieren.


Axel Oppermann, Buying|Butler, Avispador GmbH, Miramstraße 74, Im Hagen Park – Gebäude 8, 34123 Kassel, Tel.: 0800-3216842, buyingbutler@avispador.de, www.buyingbutler.de