JavaServer Pages

Aus MittelstandsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Interaktion für Webseller

Von Loredana Covaci/Peter Riedlberger

Bei JavaServer Pages (JSP) handelt es sich um eine Technologie, die es erlaubt, dynamische Webseiten auf einfache Art und Weise zu erzeugen. Statische Webseiten, die unveränderliche Inhalte bieten, sind zwar geeignet, um Informationen zu hinterlegen (z.B. das Impressum eines Webshops). Doch sobald es zur Interaktion mit dem Benutzer der Site kommen soll, müssen dynamische Webseiten erzeugt werden.

Ein nahe liegendes Beispiel wäre die Website eines Buchhändlers. Der Kunde sucht dort nach „Schiller“ und setzt einen Maximalpreis von 10 Euro. Die Webseite, die er dann angezeigt bekommt – nämlich die Trefferliste –, muss offensichtlich ad hoc „dynamisch“ erzeugt werden.

Prinzipiell kann man jede Programmiersprache dazu verwenden, eine Webseite zu generieren (sprich: den zugrunde liegenden HTML-Code). Allerdings hat die Sache einen Haken: Sobald eine Programmiersprache zum Einsatz kommt, muss man auch einen Programmierer bezahlen, wenn später etwas zu ändern ist – und kaum ein Angestellter ist teurer.

Clevere Lösungen

Daher erfreuen sich Technologien großer Beliebtheit, die es erlauben, statischen HTML-Inhalt mit dynamischem Content (also Anweisungen, die bewertet bzw. ausgeführt werden) zu mischen. Billigere Texter und Webdesigner können den statischen Teil bearbeiten (also etwa Tippfehler korrigieren, das Design ändern), ohne dass sie Programmierer hinzuziehen müssten, während gleichzeitig alle Vorzüge dynamischer Webseiten zur Verfügung stehen. Und es gibt noch einen weiteren Vorteil: Selbst für einen Profiprogrammierer ist es viel bequemer, direkt die HTML-Auszeichnungen zu verändern, als umständlich den Code zu ändern, der die Auszeichnungen später erzeugt.

Vor allem drei Technologien kommen zum Einsatz:

  • PHP (eine freie Software),
  • ASP.NET (Microsoft) und eben
  • Java Servlets mit JavaServer Pages (Sun). Servlets ist die Java-Technologie, die HTML-Seiten dynamisch erzeugt.

JavaServer Pages bringen dagegen HTML mit Aufrufen von Servlets in einem Dokument zusammen. Wenn ein geeigneter Webserver (mit Tomcat-Unterstützung) eine JavaServer Page findet (er erkennt sie an der Endung .jsp), erzeugt er aus der ganzen Seite ein neues Servlet, das dann ausgeführt wird. Die Java-Elemente stehen in Tags, nämlich in <% ... %> (Anweisungen), <%= ... %> (Ausdrücke) und <%! ... %> (Deklarationen).

Wichtig: Ein Besucher der Website, wenn er sich im Browser den Quelltext anzeigen lässt, sieht diese Tags natürlich nicht; denn bereits auf dem Tomcat-Webserver wird mithilfe dieser Tags das HTML-Dokument erzeugt – und nur dieses wird ausgeliefert.

Nützliche Links

Beim Sun Developer Network erfahren Sie mehr über die JavaServer Pages Technology. Ein PHP-Handbuch steht auf PHP.net, und Microsoft unterhält auch eine ASP.NET-Seite.