Java Naming and Directory Interface

Aus MittelstandsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kupplung für angebundene Dienste

Beim Java Naming and Directory Interface (JNDI)) handelt es sich um eine Programmierschnittstelle der Java Enterprise Edition Java EE, die bereit steht, um Namens- (naming) und Verzeichnisdienste (directory) anzubinden.

Verzeichnisdienste stellen gesammelt und zentral Benutzerdaten und Applikationen im Inter- oder Intranet zur Verfügung; Namensdienste sorgen dafür, dass Benutzer- und Serveradressen, einfach ausgedrückt, nicht durch komplizierte Buchstaben-Zeichen-Zahlenkombinationen aufzurufen sind, sondern über leicht zu merkende URLs wie www.mittelstandsblog.de, anstatt zum Beispiel der IP-Adresse 87.230.14.156.

Über die JNDI-Schnittstelle können beliebige Namens- und Verzeichnisdienste völlig unabhängig integriert werden. Man benötigt dazu lediglich noch die entsprechenden Server Provider Interfaces; für einige Dienste sind diese aber bereits enthalten.

Nützliche Links