Make to Order

Aus MittelstandsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Produktion auf Bestellung

Von Hans Klumbies

Make to Order (MTO), oft auch Build to Order (BTO), steht für die klassische Auftragsfertigung. Das heißt: Die Waren werden erst produziert, wenn ein konkreter Kundenauftrag vorliegt.

Bei dieser Art von Aufträgen geht es in der Regel um Produktionen nach individuellen Kundenwünschen, bei denen die Produktionsabteilung nicht vor der Auftragserteilung, Konfektionierung oder Bekanntgabe der Anzahl planen kann. MTO bezeichnet also einen Ansatz, bei dem häufig genutzte Materialien und Komponenten zwar gelagert werden, die Weiterverarbeitung zu höherwertigen Waren jedoch erst nach dem Auftrag eines Kunden erfolgt.

Durch die hohe Differenziertheit der Bestellungen ist die Lagerung hochwertiger Vorprodukte und Systemkomponenten ökonomisch nicht vertretbar. Dennoch sind die Vorteile von MTO gravierend: Ausgefallene Wünsche von Kunden sind realisierbar und die Unternehmen können sich den Veränderungen des Marktes schneller anpassen.

Nützliche Links