North America

Aus MittelstandsWiki
(Weitergeleitet von North America)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mehr als ein Kontinent

Von Sabine Philipp

Bei der geografischen Gliederung der Welt nach Wirtschaftsräumen versteht man unter North Amerika (NA) – etwas abweichend vom sonstigen Sprachgebrauch – in erster Linie die Länder der Freihandelszone unter dem North American Free Trade Agreement (NAFTA): die USA, Kanada und Mexiko. Die übrigen Gebiete dieser Region, wie das autonome Grönland, das zu Dänemark gehört (aber nicht zu EU), und die französische Inselgruppe Saint-Pierre et Miquelon, spielen im weltweiten Handel lediglich eine untergeordnete Rolle.

USA

Die USA sind die stärkste Wirtschaftsmacht der Welt. Sie erwirtschaften rund ein Fünftel des jährlichen Welteinkommens. 2005 betrug das Bruttoinlandsprodukt (BIP) 12.456 Mrd. USD.

Die Vereinigten Staaten sind außerdem der größte Markt für Importe. In der Computerindustrie, in der Rüstung und im Flugzeugbau stehen sie international an der Spitze. Ein Wermutstropfen ist allerdings die hohe Verschuldung. 2005 schloss die Handelsbilanz mit einem Defizit von 726 Mrd. USD.

Kanada

Kanada ist nicht nur der zweitgrößte Flächenstaat der Welt – auch als Rohstoffexporteur nimmt das Land eine gewaltige Rolle ein. Es ist größter Uranlieferant und drittgrößter Erdgasproduzent. Darüber hinaus gehört Kanada zu den größten Exporteuren von Erdöl, Diamanten, Eisen, Nickel, Zink, Blei, Gold, Silber, Platin und Magnesium.

Daneben gewinnen Informationstechnologien sowie Bio- und Nanotechnologie einen zunehmend hohen Anteil am BIP. Dieses wächst seit 1995 um durchschnittlich 3,9 % pro Jahr.

Mexiko

Mexiko nimmt unter den Erdölexporteuren den sechsten Rang ein. Dazu ist es reich an Gold, Silber und Kupfer. Die Industrie boomt in einigen Zentren, doch das Hinterland ist eher rückständig. 2005 betrug das BIP betrug 750 Mrd. USD. Große Probleme bereiten weiterhin die Korruption und das unkontrollierte Bevölkerungswachstum.

Nützliche Links

Das North American Free Trade Agreement ist auf den Seiten des NAFTA-Sekretariats einzusehen (englisch, französisch, spanisch); dort gibt es auch eine praktische FAQ-Seite und ein hilfreiches Glossar. Das Auswärtige Amt stellt auf seinen Webseiten ausführliche Länderdaten bereit, darunter auch zu den USA, Kanada und Mexiko.