Short Message Service

Aus MittelstandsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Top-Hit unter den Mehrwertdiensten

Von Hans Klumbies

Der Short Message Service (SMS) ist eine Telekommunikationsfunktion, die bis zu 160 Zeichen lange Kurznachrichten versendet. Allein in Deutschland gehen jeden Monat Milliarden SMS über die Netze der Mobilfunkanbieter.

SMS bietet jedoch weit mehr als das Verschicken von Kurztext von einem Handy zum anderen. Die Nachrichten gehen z.B. auch an E-Mail-Adressen, Faxgeräte und ins Festnetz; außerdem erhalten die Anwender auf diesem Wege auch Informationen über verpasste Telefonate. Darüber hinaus besteht die Option, aktuelle Informationen über so genannte SMS-Infochannels abzurufen, bei eBay via SMS auf Schnäppchenjagd zu gehen sowie über SMS Handylogos und Klingeltöne aus dem Internet herunterzuladen.

Es gibt vier Möglichkeiten eine SMS an einen andern Mobilfunkteilnehmer zu verschicken:

  1. über einen Operator des jeweiligen Mobilfunknetzes,
  2. über die Webseite eines kostenlosen oder gebührenpflichtigen Services,
  3. über einen PC, der mit der passenden Software und einem Modem beziehungsweise einer ISDN-Karte ausgestattet ist, sowie
  4. über das eigene Handy.

Ist während des Verschickens einer SMS das Zielhandy nicht eingeschaltet oder außerhalb des Empfangsbereichs der Basisstation, kann die Kurznachricht mehrere Tage im Zwischenspeicher abgelegt werden. So geht die Mitteilung nicht verloren.

Nützliche Links