TCO

Aus MittelstandsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gesamtkosten hochgerechnet

Von Hans Klumbies

Eine Analyse der Total Cost of Ownership (TCO) ermittelt die Gesamtbetriebskosten, also die Kosten über den kompletten Lebenszyklus: sowohl die Anschaffungs-, als auch die Betriebskosten sowie evtl. die Entsorgungskosten.

Da vor allem in der IT-Branche die Betriebskosten z.B. eines Servers die Anschaffungskosten um ein Vielfaches übersteigen können, ist TCO vor allem für Käufer und Betreiber von Computeranlagen in den Fokus der Aufmerksamkeit gerückt. Doch nicht nur in diesem Bereich werden Betriebskostenanalysen als Planungs-und Entscheidungshilfe eingesetzt. Sie kommt vor allem bei Produkten zur Anwendung, die im Verlauf ihrer Lebensdauer hohe laufende Kosten verursachen, wie das bei Gebäuden, Labor- und Testgeräten, medizinischen Großgeräten, Maschinen für den Hoch- und Tiefbau, Kraftfahrzeugen oder Flugzeugen der Fall ist.

TCOs haben unter anderem die Aufgabe, versteckte oder zunächst nicht offensichtliche Betriebskosten aufzudecken, die bei der Budgetplanung leicht übersehen werden können. Eine Betriebskostenanalyse sollte mit dem Entwurf eines vollständigen Modells der Kosten beginnen. Total-Cost-of-Ownership-Analysen sind jedoch nicht mit vollständigen Kosten-Nutzen-Analysen zu vergleichen, da sie die Analyse der betriebswirtschaftlichen Effekte nur auf die Kosteneinsparungen konzentrieren. Die Kosteneinsparungen sind nur dann erkennbar, wenn die TCO mehrere Szenarien vergleicht.

Nützliche Links