Unified Modelling Language

Aus MittelstandsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Standard für IT-Szenarien

Von Sabine Philipp

Die Unified Modelling Language (UML) ist ein international weit verbreiteter Standard zur Beschreibung von Softwaresystemen. Sie ist software- und herstellerunabhängig und kann in verschiedenen Phasen eines IT-Projektes eingesetzt werden.

Baupläne für Anwendungen

Bevor eine Anwendung programmiert wird, sollte sie erst entworfen werden. Da die Anforderungen in Unternehmen meist sehr komplex sind, muss die Architektur, also der Aufbau der Programme, stimmig und ordentlich sein. Nur so können Programmierer allfällige Fehler oder Probleme rasch finden und ausmerzen.

Genau hier kommt UML ins Spiel: Damit können Sie Modelle von Softwaresystemen erstellen und sich verschiedene Details der späteren Anwendung ansehen.

UML ist eine Art Nebenprodukt des Unified Process.

Nützliche Links

Ausführliche Infos (in englischer Sprache) gibt es auf der Site der Object Management Group (OMG). Tutorials als PDF – ebenfalls in englischer Sprache – bietet IBM.