Wireless Application Protocol

Aus MittelstandsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Protokoll für mobile Geräte

Von Hans Klumbies

Das Wireless Application Protocol (WAP) ist eine Sammlung von Protokollen und Spezifikationen, die Inhalte auf kleine, mobile Endgeräte überträgt und dort darstellt. Für die Konzeption von WAP war das so genannte WAP-Forum verantwortlich. Die Entwicklung hatte das Ziel, auch Geräte mit knappen Ressourcen und minimaler Ausstattung an Hardware, über WAP Zugang zu Diensten und Informationen zu ermöglichen. Mobile Endgeräte verfügen im Gegensatz zum PC in der Regel über ein kleines Display mit geringer Auflösung, geringe Speicherkapazität und geringe Rechenleistung. Außerdem sind sie durch geringe Übertragungskapazität im Mobilfunknetz und kleine Bedienungselemente eingeschränkt.

Ein wesentliches Merkmal von WAP ist, dass die Infrastruktur für die Kommunikation und die Anwendungen skalierbar und erweiterbar ist. Das wird durch die hierarchisch geschichtete Protokollarchitektur von WAP sichergestellt. Jede horizontale Protokollschicht des WAP ist im Vergleich zu den Protokollen des Internets auf die Erfordernisse der mobilen Endgeräte mit den oben beschriebenen Einschränkungen angepasst und optimiert. Je nach Anwendung ist es möglich, einzelne Kommunikationsmerkmale über Schnittstellen und vertikale Dienstprotokolle zu aktivieren und zu überwachen. WAP kommuniziert über die Auszeichnungssprache WML (Wireless Markup Language), eine reduzierte Form von HTML. Es werden aber auch die Sprachen XML und HTML unterstützt.

Nützliche Links

Der Wikipedia-Eintrag zu WAP mit einem Überblick zu Entwicklung und Funktionen sowie etlichen weiteren Links.