Eigentum verpflichtet – über Generationen

Familienunternehmen bilden ihre Gesellschafter

Eigentum verpflichtet – über Generationen. Gesellschafterkompetenz in Familienunternehmen, © PwC

Zur Bestellseite
©  PwC

Wie aus einer Studie von PwC und dem Wittener Institut für Fa­milien­unternehmen (WIFU) hervor­geht, fördern zwei von drei Familien­unternehmen syste­matisch die Kom­petenzen der Anteils­eigner. Aller­dings komme die Förderung des Gesell­schafter­nachwuchses in vielen Unter­nehmen noch zu kurz. Obwohl PwC zufolge mehr als 85 % der Befragten, die Weiter­bildungs­angebote anbieten, die Einbe­ziehung beider Gene­rationen in die Kompetenz­entwicklungs­programme für ziel­führend erachten, richteten sich diese nur bei 41 % sowohl an die aktive als auch die zu­künftige Gesellschafter­generation.

Ein weiteres Ergebnis war, dass die systematische Kompetenzentwicklung für die Mehrzahl der Familienunternehmen ein relativ neues Thema ist. Gut jeder zweite Befragte sei erst seit drei Jahren in diesem Bereich aktiv. Mehr als zehn Jahre Erfahrung mit Weiterbildungsprogrammen habe weniger als jedes fünfte Familienunternehmen.

Die vergleichsweise geringe Erfahrung dürfte laut PwC auch ein Grund dafür sein, dass es oft keine professionelle Ressourcenplanung gibt. So wisse die Mehrzahl der Befragten nicht, wie viel Geld (73 %) bzw. Zeit (57 %) sie in die Kompetenzentwicklung ihrer Gesellschafter investiert. Von den Unternehmen, die den Qualifizierungsaufwand beziffern könnten, würden 31 % zwischen 5000 und 10.000 Euro pro Jahr ausgeben; der Zeitaufwand belaufe sich bei rund 45 % der Befragten auf ein bis zwei Wochenenden. Insgesamt wurden 263 Familienunternehmen bzw. Unternehmerfamilien in Deutschland, Österreich und der Schweiz befragt.

Die Studie „Eigentum verpflichtet – über Generationen. Gesellschafterkompetenz in Familienunternehmen“ kann man bei PwC kostenfrei bestellen. (Quelle: PwC/sp)

Anzeige
MittelstandsWiki 09
Dieses E-Book können Sie kostenlos haben, wenn Sie einen unserer Newsletter abonnieren ;-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>