Samstag, 29. August 2015

Wie wachsende Unternehmen ihr Risiko minimieren

Wie wachsende Unternehmen ihr Risiko minimieren

Compliance-Verstöße und Haftungsfragen können Start-ups, die größer werden, unvermutet das Genick brechen. Professionelle Business-Software räumt die übelsten Fußangeln zwar aus dem Weg, schlägt aber oft heftig zu Buche – es sei denn, sie läuft passgenau über eine Cloud am Standort Deutschland. (Bild: vege – Fotolia) Weiterlesen →

Wie Start-ups ihre IT auf Wachstum ausrichten

Wie Start-ups ihre IT auf Wachstum ausrichten

Junge Gründer sind heute bereits versiert genug, um zu wissen, welche Business-Lösungen sie für den Start benötigen. Mitunter übersehen sie aber, dass ihre IT schnell mitwachsen muss, wenn das Geschäftsmodell erfolgreich einschlägt. Dann sind Start-ups mit modularen Konzepten klar im Vorteil. (Bild: nali – Fotolia) Weiterlesen →

Wann Bring Your Own Device datensicher funktioniert

Wann Bring Your Own Device datensicher funktioniert

Unternehmensrichtlinien zum Umgang mit selbst mitgebrachten Smartphones oder Tablets sind schwierig, Mobile Device Management und Fernlöschung sorgen oft für neuen Ärger. Am besten bewährt hat sich eine abgesicherte Container-Lösung für BYOD-Geräte, die Firmendaten und Privates sauber trennen kann. (Bild: Visionsi – Fotolia) Weiterlesen →

Interkommunale Zusammenarbeit

Ländliche Gemeinden tun sich gemeinsam leichter

Volkswirtschaft Kompakt Nr. 79/2015, © KfW

Volkswirtschaft Kompakt Nr. 79/2015
©  KfW

In der August-Ausgabe Nr. 29 von „Volkswirtschaft Kompakt“ befasst sich Katharina Schöbinger mit den Möglichkeiten interkommunaler Zusammenarbeit (IKZ). Dass Gemeinden, die ganz auf sich allein gestellt arbeiten, schon heute an die Grenzen ihrer Verwaltung stoßen, ist offenbar. Die Idee von Zweckverbänden und anderen Formen der gemeinschaftlichen Aufgabenbewältigung ist keineswegs neu: Nahverkehr, Wasserversorgung oder Müllabfuhr regeln viele Kommunen schon seit den 1970er Jahren gemeinschaftlich. Weiterlesen →

Schwerpunkt

Warum Multi-Clouds schwer zu handhaben sind

crystofurr

© crystofurr – Fotolia

Manche Firmen wollen sich einfach nicht auf einen Anbieter verlassen und kombinieren darum diverse Cloud-Dienste – mit dem Ergebnis, dass die Integration der einzelnen Lösungen umso schwieriger wird. Am Ende steht das reibungslose Zusammenspiel von eigener IT und Cloud-Infrastruktur auf dem Spiel. Weiterlesen →

SM!GHT

Intelligente Straßenlaternen leuchten mit WLAN aus

New Mobility World, © Projektbüro New Mobility World – CommCode GmbH & Co. KG

New Mobility World
©  Projektbüro New Mobility World – CommCode GmbH & Co. KG

Eine Straßenbeleuchtung, die für mehr als nur Licht sorgt, will der Energieversorger EnBW auf der IAA (New Mobility World, Halle 3.1./Smart City Forum) zeigen, die vom 17. bis 27. September 2015 in Frankfurt stattfindet. Das unter dem Namen SM!GHT vermarktete Beleuchtungskonzept bietet einerseits eine LED-basierte und damit langlebige und energiesparende Beleuchtung; die Laternenmasten können darüber hinaus aber auch WLAN bereitstellen, mit einer Notruffunktion ausgestattet werden sowie Ladetechnik für Elektroautos bieten. Weiterlesen →

Schwerpunkt

Wie der Mittelstand die Cloud-Integration schafft

lucadp

© lucadp – Fotolia

Kleine und mittlere Unternehmen sind beweglicher, entscheiden schneller und haben weniger mit der Trägheit der Masse zu kämpfen. Eine vernünftige Cloud-Strategie einzuschlagen und die neuen Lösungen einzubinden, fällt ihnen daher leichter. Als Modell der Wahl zeichnen sich hybride Clouds ab. Weiterlesen →

Foto & Video online

Instagram verabschiedet sich vom Quadratformat

Instagram auf Breitwand, © Victoria – Fotolia

Instagram auf Breitwand
©  Victoria – Fotolia

Die Welt hat eine Konstante weniger: Waren Fotos und Videos auf Instagram bis gestern ausschließlich in quadratischer Form erlaubt, ermöglicht die Version 7.5 der App (sowohl für Android als auch für iOS erhältlich) jetzt auch Bilder im Querformat oder hochkant. Weiterlesen →

Underground

Amazon lässt App-Nutzer mit ihren Daten bezahlen

Underground, © Amazon.com, Inc.

Underground
©  Amazon.com, Inc.

Amazon bietet derzeit mehr als 450 kostenpflichtige Android-Apps unentgeltlich an. Auch versteckte Kosten in Form erforderlicher In-App-Käufe soll es nicht geben. Statt mit Euro und Cent bezahlt der Nutzer allerdings mit seinen Daten. Amazon will die Entwickler der betreffenden Apps mit einer Nutzungsgebühr entlohnen, die sich nach der tatsächlichen Nutzungsdauer auf den Geräten der Anwender richtet. Weiterlesen →

Digitaler Assistent

Facebook M kauft Blumen und bucht Restaurants

Facebook M, © Facebook

Facebook M
©  Facebook

Mit einem neuartigen digitalen Assistenten will Facebook anderen Diensten wie Google Now, Cortana oder Siri Konkurrenz machen. Der „Facebook M“ getaufte Dienst ist eine Erweiterung des Messengers und wird von einer künstlichen Intelligenz gesteuert, die von Menschen trainiert und überwacht wird. Weiterlesen →

50e Cesium oder Helium

Archos lässt die Wahl zwischen Windows und Android

Betriebssystem zum Auswählen, © Archos Deutschland GmbH

Betriebssystem zum Auswählen
©  Archos Deutschland GmbH

Hersteller Archos hat zur IFA in Berlin (4.–9. September 2015) zwei hardwareseitig identische Smartphones angekündigt, von denen eines mit Windows 10, das andere mit Android 5.1 läuft. Die auch äußerlich kaum zu unterscheidenden LTE-Mobiltelefone Archos 50e Cesium (Windows) und 50e Helium (Android) sind mit Qualcomm-Quadcore-Prozessoren mit 1,1-GHz-Taktrate ausgestattet, bringen 1 GByte RAM und 8 GByte internen Speicher sowie ein 5-Zoll-Display mit. Weiterlesen →

Open Source

In Zukunft arbeiten mehr Großrechner mit Linux

Open Mainframe Project, © Linux Foundation

The Open Mainframe Project
©  Linux Foundation

Dank aktueller Trends wie Virtualisierung, Cloud Computing und Big Data hat die Nachfrage nach Mainframes in letzter Zeit stark zugenommen. Damit mehr dieser Großrechner zukünftig mit Linux laufen, hat die Linux Foundation das Open Mainframe Project ins Leben gerufen. Ziel ist es, Schwergewichte aus der IT-Industrie zusammenzubringen, um die Entwicklung von Linux auf dem Mainframe zu fördern. Weiterlesen →

Smart Bands

Die Apple Watch könnte ein Armband bekommen

Mit Smart Band?, © Sondem – Fotolia

Mit Smart Band?
©  Sondem – Fotolia

Noch ist es nur ein Gerücht: Wie AppleInsider berichtet, soll Cupertino an der Entwicklung von „Smart Bands“ für seine Apple Watch arbeiten. Mit diesen Armbändern soll sich der Funktionsumfang der Smartwatch erweitern lassen, ohne dass der Nutzer sich dazu gleich eine neue Uhr zulegen müsste. Denkbar wären etwa Messungen des Sauerstoffgehalts im Blut, der Hauttemperatur oder der Atemfrequenz. Weiterlesen →

Quicksand

Mobile Device Management gefährdet iPhones

Quicksand, © flydragon – Fotolia

Quicksand
©  flydragon – Fotolia

Unternehmen, die bei der Verwaltung der betrieblichen iPhones auf Apples Mobile Device Management setzen, sind durch eine Sicherheitslücke gefährdet, sofern die genutzten Geräte eine iOS-Version vor 8.4.1 verwenden. Dann ist es möglich, über eine präparierte App Firmendaten – etwa Kombinationen von Passwort und Benutzernamen – auszulesen. Das meldet der Sicherheitsexperte Kevin Watkins. Weiterlesen →

Privatsphäre

Internet-Nutzer misstrauen sozialen Netzwerken

Privatsphäre im Social Web, © Wilm Ihlenfeld – Fotolia

Keine privaten Daten
©  Wilm Ihlenfeld – Fotolia

Eine Mehrzahl der Nutzer gibt in sozialen Netzwerken nur sehr ausgewählte Informationen preis. Diesen Schluss legt eine repräsentative Studie von Bitkom Research nahe, für die exakt 1013 Internet-Nutzer befragt wurden: Insgesamt 85 % davon sagten, dass sie bestimmte persönliche Informationen lieber zurückhalten. Weiterlesen →

Anzeige
Rechenzentren 2015-Q2
 1 2 3 4 ... 566 »