Donnerstag, 2. Juli 2015

Wann Bring Your Own Device datensicher funktioniert

Wann Bring Your Own Device datensicher funktioniert

Unternehmensrichtlinien zum Umgang mit selbst mitgebrachten Smartphones oder Tablets sind schwierig, Mobile Device Management und Fernlöschung sorgen oft für neuen Ärger. Am besten bewährt hat sich eine abgesicherte Container-Lösung für BYOD-Geräte, die Firmendaten und Privates sauber trennen kann. (Bild: Visionsi – Fotolia) Weiterlesen →

Warum Multi-Clouds schwer zu handhaben sind

Warum Multi-Clouds schwer zu handhaben sind

Manche Firmen wollen sich einfach nicht auf einen Anbieter verlassen und kombinieren darum diverse Cloud-Dienste – mit dem Ergebnis, dass die Integration der einzelnen Lösungen umso schwieriger wird. Am Ende steht das reibungslose Zusammenspiel von eigener IT und Cloud-Infrastruktur auf dem Spiel. (Bild: crystofurr – Fotolia) Weiterlesen →

Wie der Mittelstand die Cloud-Integration schafft

Wie der Mittelstand die Cloud-Integration schafft

Kleine und mittlere Unternehmen sind beweglicher, entscheiden schneller und haben weniger mit der Trägheit der Masse zu kämpfen. Eine vernünftige Cloud-Strategie einzuschlagen und die neuen Lösungen einzubinden, fällt ihnen daher leichter. Als Modell der Wahl zeichnen sich hybride Clouds ab. (Bild: lucadp – Fotolia) Weiterlesen →

Call for Papers

Erster Aufruf zum IT-Talk der Kommunen 2015

© Kommunale, NürnbergMesse

© Kommunale, NürnbergMesse

Am 14. und 15. Oktober 2015 findet auf der Kommunale in Nürnberg der nächste IT-Talk der Kommunen statt. Gesucht werden Fallstudien, Technologievorträge und Trendberichte mit hohem praktischem Nutzwert für kommunale IT-Entscheider und IT-Professionals. Willkommen sind ebenso Vorträge über grundlegend neue Techniken und digitale Services und was bei deren Einsatz zu beachten ist. Weiterlesen →

Schwerpunkt

Welche Cloud-Lösungen für den Mittelstand passen

everythingpossible

© everythingpossible – Fotolia

Lizenzmodelle, die sich in der Laufzeit als Knebelverträge entpuppen, sind ein Albtraum. Nur wo kleine und mittlere Unternehmen wirklich flexibel dazubuchen und wechseln können, profitieren sie von Unternehmenssoftware aus der Cloud. Dann aber ganz gewaltig und sogar mehr als Großunternehmen. Weiterlesen →

Videostreaming

YouTube streamt jetzt auch mobil mit 60 fps

Woman using Smartphone, © dandaman – Fotolia

YouTube in 60 fps
©  dandaman – Fotolia

Eine flüssige, auch für anspruchsvollste Augen ruckelfreie Wiedergabe von Videos verspricht YouTube seit heute auch Nutzern der Android- und iOS-Apps. Insbesondere Gamer bevorzugen die Wiedergabe in der, gemessen am einstigen Standard von 24 Bildern pro Sekunde, mehr als verdoppelten Bildwiederholrate. Schon seit einigen Monaten ist eine Wiedergabe mit dieser Rate auf dem Desktop möglich, auch für Livestreams wurde sie bereits freigegeben. Weiterlesen →

Schwerpunkt

Wer die Verantwortung für externe Clouds trägt

Petrovich12

© Petrovich12 – Fotolia

Daten, Dienste oder ganze Infrastrukturen in eine Anbieter-Cloud auszulagern, ist eine elegante Lösung, um die IT fit für morgen zu machen. Das funktioniert aber nur, wenn der Dienstleister für Leistung und Sicherheit auch garantieren kann. Denn für den Datenschutz steht am Ende der Auftraggeber gerade. Weiterlesen →

Preisabsprachen im iBook Store

Apple verliert das Berufungsverfahren

iTunes-Bücher, © Apple Inc.

iTunes-Bücher
©  Apple Inc.

Apple ist wegen illegaler Preisabsprachen mit Buchverlagen erneut schuldig gesprochen worden. Das befand ein Berufungsgericht in den USA am Dienstag und bestätigte damit ein bereits im Jahr 2013 ergangenes Urteil. Apple hatte den Verlagen seinerzeit zugestanden, die Preise für die über den iBook Store angebotenen Werke selbst festzulegen, sie aber dazu verpflichtet, dort keine höheren Preise anzusetzen als bei anderen Händlern – namentlich bei Amazon. Weiterlesen →

Fraunhofer FOKUS

In den Kommunen steht die IT-Konsolidierung an

Agenda IT-Konsolidierung 2015, © Fraunhofer FOKUS

Programm zum Download
©  Fraunhofer FOKUS

Niemand nimmt das Projekt IT-Konsolidierung gern in Angriff. „Was funktioniert, funktioniert wenigstens“, ist die verbreitete Ansicht – auch wenn tatsächlich immer weniger funktioniert bzw. längst nicht so funktioniert, wie es könnte. Um Kreisen und Kommunen etwas mehr Sicherheit bei diesem Aspekt der Verwaltungsmodernisierung zu geben, lädt das Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikations­systeme FOKUS für den 1. Oktober 2015 zur Konferenz „IT-Konsolidierung in der öffentlichen Verwaltung“ nach Berlin. Weiterlesen →

Gender Report

Förderung weiblicher Unternehmer schafft neue Jobs

Global Scorecard

Global Scorecard

Das Marktforschungsinstitut ACG hat mit Unterstützung von Dell die Global Women Entrepreneur Leaders Scorecard zusammengestellt. Damit bekommen Regierungen ein Diagnose-Tool an die Hand, das die Rahmenbedingungen für weibliche Unternehmer in den verschiedenen Ländern aufzeigt, auf fehlende Daten hinweist sowie Best Practices und mögliche Verbesserungen vorstellt. Weiterlesen →

Schott Campus

Die Musikwissenschaft bekommt Open Access

Schott Campus, © Schott Music

Schott Campus
©  Schott Music

Schott Music startet in Zusammen­arbeit mit der Gesellschaft für Musikforschung (GfM) und dem Self-Publishing-Spezialisten Tredition eine Open-Access-Platt­form für Musik­wissenschaft: Auf der Website Schott Campus soll musik­wissenschaft­liche Literatur einem inter­nationalen Fach­publikum kostenlos zugänglich gemacht werden. Die Werke sollen unter eine Creative-Commons-Lizenz gestellt werden. Weiterlesen →

Wachstum

Facebook verstärkt sein Engagement in Afrika

Internet Concept, © Nmedia – Fotolia

Facebook in Afrika
©  Nmedia – Fotolia

Ein weißer Fleck auf Facebooks Weltkarte ist auch Afrika längst nicht mehr. Doch im Vergleich zu Europa und Nordamerika ist der Anteil von Facebook-Nutzern an der Gesamtbevölkerung dort noch vergleichsweise gering: Nur rund 120 Mio. der Afrikaner (rund 1 Mrd.) nutzen das soziale Netzwerk. Um das Wachstum dort anzuschieben, wird Facebook im nächsten Monat ein Vertriebsbüro in Johannesburg (Südafrika) eröffnen, wie Bloomberg meldet. Weiterlesen →

ARD

Der Tatort bekommt einen eigenen YouTube-Kanal

Tatort im Ersten, © Bayerischer Rundfunk

Tatort im Ersten
©  Bayerischer Rundfunk

Des Deutschen liebste Krimiserie ist längst auf YouTube vertreten. Die dort bereits zu sehenden Tatort-Folgen haben allerdings einen Schönheitsfehler: Sie wurden illegal auf die Plattform gestellt. Das soll sich jetzt ändern. Wie ARD-Sprecherin Silvia Maric dem Tagesspiegel verriet, plant das Erste nun einen eigenen YouTube-Kanal für den Tatort. Weiterlesen →

Anzeige
MittelstandsBlog
 1 2 3 4 ... 557 »