Baubranche größter industrieller Arbeitgeber

Laut europäischem Baubranchenverband FIEC ist die mittelständisch geprägte Baubranche Europas größter industrieller Arbeitgeber. Obgleich 97 Prozent der 2,4 Millionen Unternehmen aus weniger als 20 Mitarbeitern bestehen, beschäftigt die Branche in der Europäischen Union insgesamt 14 Millionen Menschen. Das sind 7,2 Prozent aller Erwerbstätigen. Die Branche bestritt 2004 mit etwas über einer Milliarde Euro Produktionsvolumen knapp zehn Prozent des europäischen Bruttoinlandsprodukts. Mit 20,4 Prozent des Gesamtmarkts (206 Milliarden Euro) liegt Deutschland an erster Stelle, gefolgt von Spanien und England mit jeweils 14,4 Prozent und Frankreich mit 13 Prozent.

Anzeige
© Heise Business Services

Eine Zunahme der Aufträge für die deutsche Bauwirtschaft von 4,4 Prozent im dritten Quartal lässt auf eine positive Entwicklung hoffen. Die Zunahme ist vor allem gewerblichen Investoren zu verdanken. Allerdings ist der Umsatz im gleichen Quartal um 4,7 Prozent gesunken. Auch die Zahl der Beschäftigten ging zurück. Sie lag in den ersten neun Monaten des Jahres bei rund 695.200 und damit um durchschnittlich 73.000 niedriger als im Vorjahr.

Weitere Daten und eine ausführliche Analyse der Baubranche bietet das Portal Finanzen.net. (ml)