Konjunktur soll an Fahrt gewinnen

Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) sieht ähnlich wie der Bundesverband der Selbstständigen (BDS) Licht im Tunnel, aber noch nicht dessen Ende. "Die Konjunktur gewinnt unübersehbar an Fahrt. Schließlich sind die Auftragsbücher gut gefüllt", sagte der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes der Deutschen Industrie, Dr. Ludolf-Georg von Wartenberg, der "Neue Ruhr Zeitung/Neue Rhein Zeitung" in der Weihnachtsausgabe des Blattes. Der BDI rechne für das Jahr 2006 zwar mit einem kräftigen Wachstum, von einem Boom könne man jedoch nicht ausgehen. Ähnliches gelte für den Arbeitsmarkt. Er werde sich 2006 etwas entspannen, eine Trendwende sei aber nicht in Sicht. Wartenberg weiter: "Langfristig dürfte sich der Stellenabbau am deutschen Standort sogar weiter fortsetzen.“ (ml)

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis