2006 wird das Jahr der Heuschrecken

In einem ausgezeichneten und umfassenden Beitrag analysiert der Autor Ansgar Lange im Online-Nachrichtendienst Neuenachricht.de die Tätigkeit der Private-Equity-Firmen in Baden-Württemberg. Das Ländle steht nach Ansicht des Autors im Fokus der Kapitalbeteiligungsgesellschaften, weil es besonders viele gesunde Familienbetriebe besitzt. Der Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften – German Private Equity and Venture Capital Association (BVK) sei guter Dinge, dass das Jahr 2006 ein besonders erfolgreiches Jahr seiner Mitglieder sein wird, berichtet der Autor. Schon 2005 entfielen 35,7 Prozent des Investitionsvolumens der Finanzinvestoren auf Baden-Württemberg. Allerdings habe man sich ihm gegenüber bedeckt gezeigt bei der Angabe von Gründen für den Optimismus der Branche.

Anzeige

Private-Equity-Investoren seien aber nicht automatisch etwas Negatives, so Autor Lange (siehe auch „Zeitschriften warnt vor Heuschreckentricks“). Er lässt in seinem Beitrag Befürworter und Gegner zu Wort kommen, schildert positive und negative Beispiele. Ein lesenswerter Beitrag, nicht nur für fleißige Schwaben. (ml)