Ein Prozent mehr Umsatz im Handwerk

Ein Prozent mehr Umsatz erwartet Otto Kentzler (Bild links), der Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH) für das Jahr 2006, wie er gestern in der Bundespressekonferenz des Verbands wissen lies. Grund für seinen Optimismus seien die von der Regierung beschlossenen Konjunkturmaßnahmen. Allerdings hält er eine solche positive Wirkung nur für das Handwerk für wahrscheinlich. Schon vor Tagen waren die Spitzen des Handwerks nahezu die Einzigen, die neben den Gewerkschaften und der SPD-Fraktion die Konjunkturspritzen der Regierung begrüßten.

Anzeige
© Heise Business Services

Ein Grund für mehr Umsatz seien allerdings schon allein die steigenden Energiepreise. ZDH-Generalsekretär Hanns-Eberhard Schleyer (Bild rechts) wiegelte deshalb die Erwartungen der Journalisten auch gleich kräftig ab, in dem er klarstellte, dass trotz der Umsatzsteigerung keine Zunahme der Beschäftigung zu erwarten sei. Die Rede Otto Kentzlers steht im Internet als PDF-Datei zum Download zur Verfügung. (ml)