Gebrauchte Software hilft Geld sparen

Weil für viele Startups, Kleinstunternehmen oder Freiberufler Profisoftware unerschwinglich ist, sollten sie sich bei Pragmatrade umschauen. Dort gibt es professionelle Programme und Lizenzen aus zweiter Hand.

Anzeige
© Heise Business Services

… Das Onlineportal richtet sich an Unternehmen und Freiberufler, die Serversysteme, Bürosoftware oder Betriebssysteme kaufen und verkaufen wollen. Die Käufer können sich an niedrigen Preisen freuen und die Verkäufer durch die Veräußerung ihrer Lizenzen gebundenes Kapital reaktivieren.

Ein solcher Verkauf ist nach Ansicht von Rechtsexperten rechtskonform, solange der Verkäufer nach der Abgabe der Originalsoftware die Nutzung sofort einstellt und die Software restlos deinstalliert. Der Verkäufer muss dem Plattformbetreiber vor Aushändigung der Kaufsumme diese Nutzungseinstellung bestätigen…

Verkäufer und Käufer gingen keine Risiken ein, schreibt MittelstandsBlog.DE. TippSense meint: Eine gute Idee, praktisch und zeitgemäß. Nicht jeder kennt jemand, der jemand kennt, der eine bestimmte Software fürs Geschäft legal günstiger besorgen kann als zum Ladenpreis. Vor allem bei kommerzieller Software besteht häufig die Gefahr, die Katze im Sack zu kaufen. Das Umtauschrecht ist meist erheblich eingeschränkt. Eine Alternative ist Open Source.