Mittelstand interessiert sich für Business Intelligence

Wie IDC meldet, interessiert sich zunehmend auch der Mittelstand für so genannte Business Intelligence, also Software, die operationale Daten in Wissen verwandelt, das Unternehmensentscheidungen ermöglicht. Laut  IDC-Studie wächst der deutsche Markt für solche Software jährlich um ca. fünf Prozent und wird im Jahr 2009 voraussichtlich ein Volumen von 350 Millionen Dollar erreichen.

Allerdings hat sich von den 426 befragten deutschen Unternehmen erst die Hälfte mit diesem Thema befasst. Der Eindruck, dass Business Intelligence für die meisten KMU ein noch recht abstraktes Thema ist, verstärkt sich zusätzlich, betrachtet man die unterschiedlichen Begriffe, die neben dem  Begriff Business Intelligence ganz oder teilweise für die gleiche Art von Software benutzt werden: Analytic Applications, Corporate Performance Management, Business Performance Management, Data Mining usw.

Anders als in den meisten anderen IT-Bereichen ist der Markt noch sehr zergliedert. Nur knapp ein Viertel der Firmen mit Business Intelligence Software setzen Lösungen großer Anbieter ein. Hier bietet die nahe Zukunft nicht nur den Anbietern von Business Intelligence eine Chance, sondern auch den Nutzern. Die Software kann gerade in kleinen Firmen schlummerndes Potenzial aktivieren, denn deren Kontakt zum Kunden ist in aller Regel kurz und damit sehr aussagekräftig. Einen weiterführenden Beitrag von Frank Naujoks (Senior Consultant, IDC Central Europe GmbH) zum Thema findet man auf der IDC-Website. (ml) ENGLISH

Anzeige
Buying|Butler

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.