Für den Verkauf von Domains gibt es Regeln

Wer Internet-Adressen erfolgreich verkaufen will, müsse mehrere Regeln beherzigen. Der Markt sei gekennzeichnet durch ein riesiges Angebot und eine eher moderate Nachfrage. Deshalb empfiehlt die Zeitschrift Internet Professionell den Namen in gut besuchte Domain-Börsen einzutragen. Dabei komme es besonders auf die richtige Kategorisierung an.

Anzeige

Zum zweiten sollte man sich vor überzogenen Preisvorstellungen hüten. Top-Preise sind auch nur für erstklassige Domains zu erzielen. Viele Adressen wechseln dagegen für nur ein paar hundert Euro den Inhaber. Während des Angebots sollte man eine eigene Verkaufssite gestalten. Das heißt: Wenn der User den entsprechenden Namen eingibt, wird er darüber informiert, dass diese Domain zum Verkauf steht, einschließlich der notwendigen Kontaktdaten. Auch diese Verkaufssite sollte mit den entsprechenden Keywords versehen in die diversen Suchmaschinen und Webverzeichnisse eingetragen werden. Alle Anfragen und Gebote zu der Domain sollte man in jedem Fall beantworten, auch wenn die gebotene Summe zu gering erscheint. Oftmals gibt es noch Verhandlungsspielraum nach oben (Quelle: Internet Professionell 3/06).