CiM warnt vor Überlizenzierung von Software

Franz Neumeier, Chefredakteur der Zeitschrift Computer im Mittelstand (CiM) stellt in seinem Editorial in der neuesten Ausgabe eine heikle Frage: "Haben Sie einen vollständigen Überblick darüber, was für Software auf den PCs in Ihrem Unternehmen wirklich installiert ist?" Wer diese Frage mit ja beantworten kann, sei eine Ausnahme. Meist gebe es "nur vage Vorstellungen und die Hoffnung, dass alles okay ist". IT-Verantwortliche tragen damit jedoch ein unnötiges strafrechtliches Risiko. Fehlende Lizenzen seien das Problem. Häufiger gebe ein Unternehmen allerdings Geld für Lizenzen aus, "die gar nicht genutzt", oder "nach einer Kündigungswelle nicht mehr benötigt werden".

Manche Administratoren gingen lieber auf Nummer sicher und würden im Zweifel ein paar Lizenzen extra kaufen. Dieses Problem würde sich mit guter Inventarisierungssoftware relativ leicht in den Griff bekommen lassen. Dann wäre auch nicht mehr zu befürchten, "dass sich zum Beispiel ein Mitarbeiter für seine Kündigung rächt, indem er Sie wegen mangelnder Lizenzierung beim Softwarehersteller anschwärzt". ENGLISH

Autor: Thomas Jannot

Thomas Jannot, Jahrgang 1965, ist Gründer und Herausgeber des MittelstandsWiki, Geschäftsführender Gesellschafter der just 4 business GmbH und Autor diverser Fachbücher.