Windows 98, SE und Me werden disqualifiziert

Am 11. Juli 2006 wird Microsoft den Support für die alten Betriebssystemversionen Windows 98, Windows 98 SE und Windows Me endgültig einstellen. Ab diesem Zeitpunkt gibt es keinerlei Updates mehr – es werden also auch keine Sicherheitslücken mehr geschlossen, warnt unter anderem das Fachmagazin Internet Professionell.

Anzeige

Lediglich die Support-Datenbank stehe Nutzern der Betriebssysteme dann noch zur Verfügung. Microsoft empfehle den Umstieg auf eine aktuellere Version, etwa Windows XP. Angesichts des bevorstehenden Windows Vista sei das aber speziell für Unternehmen auch keine zukunftsträchtige Lösung, kritisiert Internet Professionell. Wie kleine und mittlere Unternehmen (KMU) von Vista profitieren können, beschreibt MittelstandsBlog.DE. Unabhängig davon ist der Umstieg auch aus wirtschaftlichen Gründen erforderlich, weil die Arbeit mit veralteten Betriebssystemen die Kreditwürdigkeit von Unternehmen schmälert.

Ursprünglich sollte der Support für Windows 98, – SE und – Me schon im Januar 2004 beendet werden. Allerdings protestierten damals viele Nutzer – mit Erfolg. Der Software-Gigant verlängerte die Unterstützung für die betagten Systeme.