3,6 Milliarden Euro EU-Finanzhilfen für KMU beschlossen

Am 1. Juni hat das  Europäische Parlament das erste Rahmenprogramm für Wettbewerbsfähigkeit und Innovation (CIP – Competitiveness and Innovation Framework Programme) beschlossen. Für den Zeitraum von 2007 bis 2013 stehen für ca. 350 000 KMU 3,6 Milliarden Euro an EU-Finanzhilfen zur Verfügung. Das Rahmenprogramm soll die Wettbewerbsfähigkeit von KMU fördern, alle Formen von Innovationen, einschließlich ökologische Innovationen vorantreiben, die Entwicklung der Informationsgesellschaft beschleunigen sowie die Energieeffizienz und Nutzung neuer und erneuerbarer Energiequellen attraktiver machen. Die Umsetzung erfolgt durch drei spezifische Programme:

Anzeige
  1. Das Programm »Unternehmerische Initiative und Innovation« mit einem Budget von 2,17 Milliarden Euro wird dem Mittelstand den Zugang zu Finanzmitteln erleichtern. Über eine Milliarde Euro sind zur Förderung der vom Europäischen Investitionsfonds (EIF) verwalteten Finanzierungsinstrumente bestimmt.
  2. Das Programm zur »Unterstützung der IKT-Politik« mit einem Budget von 730 Millionen Euro soll insbesondere Pilotprojekte zur Verwendung innovativer, IKT-basierter Dienstleistungen in Bereichen von öffentlichem Interesse, Entwicklung digitaler Inhalte sowie Stärkung der Sicherheit von IKT-Anwendungen fördern.
  3. Das Programm für »intelligente Energie – Europa« mit einem Budget von 730 Millionen Euro dient der Förderung der Energieeffizienz, neuer und erneuerbarer Energiequellen sowie der Technologien zur Reduzierung von Treibhausgasen.

Weitere Infos gibt es auf der Website der Europäischen Kommission. (ml) ENGLISH